Rekordgewinn für Banco Santander

Die spanische Großbank Santander hat 2005 einen Gewinn von 2,34 Milliarden Euro gemacht – kein anderes Unternehmen in Spanien hat im vergangenen Jahr mehr verdient. Beinflusst wurde das Rekordergebnis durch Beteiligungsverkäufe bei der Royal Bank of Scotland, dem Stromkonzern Union Fenosa und dem Telekomanbieter Grupo Auna.

Kanarische Bauwerke zu Besuch in New York

Im Museum of Modern Art in New York wurde jetzt unter dem Titel „On-Site: New Architecture in Spain“ eine Ausstellung eröffnet, in deren Rahmen über 50 Bauwerke beziehungsweise Projekte gezeigt werden, die in Spanien in den letzten Jahren verwirklicht wurden oder sich noch im Bau befinden, und die durch ihr besonders avantgardistisches Design, ihre Originalität oder die Art und Weise wie sie sich in ihre Umgebung einfügen, hervorstechen.

Diesel-Steuer soll erhöht werden

Die sozialistische Regierung scheint die zahlreichen Kritiken, die auf EU-Ebene gegen Spanien in Sachen Umweltschutz ausgesprochen werden, Ernst zu nehmen und wird endlich aktiv. Jüngster Beweis hierfür ist eine Reform, die die Ministerien für Finanzen, Industrie und Umwelt derzeit vorbereiten, und durch die unter anderem die Steuer für Diesel-Treibstoff angehoben werden soll.

Katalanische Unternehmer rügen PP-Chef Rajoy

Erheblich ins Fettnäpfchen getreten ist der Chef der oppositionellen Volkspartei (PP), Mariano Rajoy, als er am 14. Februar in Barcelona für seine umstrittene Unterschriftenkampagne zur Durchführung eines Referendums über die Reform von Kataloniens Statuten warb. Im Vorfeld hatte er nämlich erklärt, was in der Autonomen Region derzeit mit dem Castellano („der spanischen Sprache“) geschehe, sei mindestens ebenso schlimm wie das, was unter der Franco-Diktatur mit dem Catalán („katalanische Regionalsprache“) passierte.