Wochenblatt-Leser helfen

Ein ordentliches Aussehen auch für Menschen, die auf der Straße leben. Foto: pixabay

Ein ordentliches Aussehen auch für Menschen, die auf der Straße leben. Foto: pixabay

Tätige Solidarität
Herrenfriseur bedient Obdachlose auf der Straße

Eine alltägliche Handlung wie ein Besuch im Friseursalon, um sich die Haare schneiden zu lassen, ist längst nicht für jedermann möglich. Personen, die kein Heim haben, die auf der Straße leben, haben große Schwierigkeiten, diesen wichtigen Service der Hygiene und Körperpflege zu bekommen. Sie verfügen nicht über die finanziellen Mittel, aber auch ihr Äußeres und ihr hygienischer Zustand sind ein Hindernis, um einen Friseursalon aufzusuchen.

Friseurmeister Fernando García, der in Las Palmas einen bekannten Herrensalon unterhält, kennt die Realität. Er ist sich der Tatsache bewusst, welche Schwierigkeiten ein Obdachloser hat, sich die Haare schneiden zu lassen, weil er ohne Wohnung nicht die Möglichkeit zu einem Minimum an Körperpflege hat. Fernando ist der Überzeugung, dass die Würde dieser Menschen über den Umständen steht, die sie gezwungen haben, in Las Palmas auf der Straße zu leben. „Ihr Aussehen darf nicht noch ein weiterer Nachteil sein – der physische Aspekt ist sehr wichtig“, erklärte er mit Nachdruck. „Wenn man sie nicht einmal in einen Friseursalon lässt, wie können sie in ein Büro eintreten, um eine Arbeit zu suchen. Da müssen wir etwas tun. Ihr Aussehen darf kein Hindernis sein, es darf nicht die Chancen derjenigen unmöglich machen, die heute kein Dach über dem Kopf haben, aber ihre Situation ändern wollen“.

Die Möglichkeit, ihnen zu helfen, sieht er in seinem Beruf, in seiner Arbeit. Er bietet den Obdachlosen einen kostenlosen Haarschnitt an, und zwar dort, wo sie sich gewöhnlich aufhalten. So hatte er an einem Wochenende die Umgebung des Santa Catalina-Parks und San Telmo persönlich aufgesucht, um seinen „Freiluft-Service“ anzubieten, den er regelmäßig durchführen wird. Er sprach mit einer ganzen Reihe von Obdachlosen, die sich dort gewöhnlich aufhalten und erklärte, er werde in einigen Tagen wiederkommen und wenn er sie dort antreffe, könnte er ihnen die Haare schneiden. Er werde sie mit Sicherheit hier finden, denn das sei ihr gewöhnlicher Aufenthaltsort, erhielt er zur Antwort.

Doch Fernando ist nicht allein mit seiner solidarischen Initiative, sondern kann noch auf die Hilfe von zwei Kollegen zählen. Zwei junge Marokkaner, die in einer ebenfalls in der Stadt ansässigen Akademie ausgebildet wurden und dort nun selbst als Ausbilder tätig sind, unterstützen Fernando García nach Kräften. Sein Projekt, so versichert er einer hiesigen Zeitung, die über seine ungewöhnliche Hilfsaktion berichtet hat, sei keinesfalls eine Eintagsfliege, sondern auf die Zukunft ausgerichtet. Er werde regelmäßig diesen Service anbieten.

Als Inhaber eines Friseursalons können er die Berufskollegen nicht kritisieren, wenn sie sich weigern, diese Menschen zu bedienen, denn sie müssen befürchten, dass ihr Image Schaden nehmen und sie Kunden verlieren könnten. Er könne diese Einstellung vollständig nachvollziehen. Die Kunden würden annehmen, dass bei ihnen die gleichen Materialien benutzt werden, wie bei den obdachlosen Personen. Deshalb, so versicherte er, würde sein Projekt unter maximaler Sicherheit durchgeführt und sämtliche Protokolle berücksichtigt, welche Covid-19 verlangt. Es würden Masken an alle ausgegeben, die nicht darüber verfügten und er habe ganz spezielles Material angeschafft, das für seinen Service auf der Straße notwendig sei.

Eine ungewöhnliche, aber auf das reale Leben bezogene Hilfe für Personen, die sonst niemand beachtet.

Ein sinnvolles Geschenk

Hausfeste sind eine ideale Gelegenheit, gemeinsam Gutes zu tun. Man wird zu Geburtstagen und anderen Festlichkeiten eingeladen oder lädt selbst dazu ein und weiß gar nicht mehr so recht, was man sich von seinen Gästen wünschen soll. Warum stellen Sie nicht eine Geschenkebox auf und wünschen sich eine Spende für die Aktion „Aus Geben wächst Segen“ – ein wirklich sinnvolles Geschenk. Einige unserer Leser haben so beachtliche Beträge zusammengebracht und waren stolz auf ihre großzügigen Gäste.

Spenden-Barometer

Monika Schröer €900 • Waltraud Weber €3.450 • Nora & Norbert €3.840 • H. u. G. Busch €450 • Elke Ernst €50 •Horst u. Helga Steigerwald €100 • El Toscal €3.150 • Werner Kummert €3.720 • Margot & Albert €1.950 • Marie-Luise Dierks €20.350 • Bianca Vetter Foundation €6.500 • Gisela Klehr €350 • Josef Fluck €400 • Hans Georg Senst €400 • Harald Jäger €2.000 • H. & C. Harste €200 • B. Holfert & V. Roczyki €1.000 • Heinz Jürgen Rayen €1.000 • Rossberger €50 • Kurt & Renate €1.250 • Annette Becker €2.510 • Schae­dle €1.150 • Bergmann €700 • Ippisch €200 • Jochen Simon €920 • Michael Raufelder €2.190,44 • Thies €600 • Gerd Taddicken €20,09 • Jürgen Haag €30 • Sabine Stenzel €375 • Gernot E. Schmidt €600 • Iris v. Massow €2.000 • Helga Dix €50 • Gisela Stolzenwald €4.000 • Dr. F.C. Goldmann €1.850 • Manfred Vogel €1.450 • Ulrich Riegelmann € 4.800 • Wochenblatt €547,99 • Dirk Stein €100 • Gitta Hüying €150 • Melanie Maus €50 • Dr. Nortrun Foullon €500 • Elisabeth Stummer €100 • Theresia Zollner €50 • Epi & Dorle Homann €100 • Stefan Schmidt €100 • Männerchor del Norte €1.800 • Dr. Helmut Kreil, Fr. Kubischeck €1.980,40 • Bärbel Brem €1.600 • Albrecht Reith €50 • Günter Steinbeiss €300 • Ruth Gehrein €400 • Claudia & Thomas Mosch €400 • Klaus Joachim Meyer €100 • Rakumar Ramesh Mukti €20 • Ingrid Gardow €700 • Dr Carola Stenzel €500 • Tanja Gobler €500 • Fr. Hartlieb €200 • Marlies & Manfred Nolden €1.750 • Helmut Bongardt €200 • Punkteräuber €330 • Carmen & Claus, Berlin €800 • Martin Piepenbring €450 • Peter-Jürgen Hahn €200 • Sra. Rosemarie €100 • Björn Gehrs €25 • Christoph Leistner €1.000 • Ekkehard Ohms €50 • Srs. Kinateder €600 • Olaf Brem €900 • Manfred Schmittal €55 • Helga Butow €150 • Helmut Wilhelm Martin €300 • Alexandra Jäger €1.000 • Jane Riedel €200 • Dietmar Walkenhut €75 • Adelheid Brandt €500 • Andreas Kaszubowski €900 • Meike Dittrich €200 • Gudrun Wohlgemuth €200 • Kurt Machler €400 • Erika Eigert €200 • Hildegard Hartmann €200 • S&R Zehren €160 • Ehep. Sause €1.000 • Therapiezentrum Mocán €2.470 • H. Klingler €800 • Sra. Christiane €70 • Otto Wilh. Heuser €2.150 • Ingeborg & Frido Woll €500 • Acapulco III €1.385,80 • H.&C. Harste €250 • Kinderg. Berchtesgaden €20 • Gisela Heka €100 • Mimi Krieg €450 • Dr. R.J. Draebing €50 • Johanna Schreier €1.250 • Vanessa Dierks €1.300 • Inge Sassin €50 • Otto Zöller €350 • Helga & Günter Stöhr €145 • Jutta Frischengruber €25 • Traudl & Claus €200 • Gerhard Klehr €1.740 • C. A. €200 • Christina Draebing €45 • Sr. Bald €3.560 • U. M. €1.300 • Manja & Thorsten Carlsson €250 • Ute Weeke €500 • Wilfried Reubold €200 • Charly €200 • Sylvia Wollny €175 • La Razón €100 • Karin & Dieter Burkert €300 • M. & H. Hickmann €135 • Volker Rossnagel €1.000 • Dr. Wolfgang Best €60 • Jochen Picker €100 • Christoph Grabener €50 • Rüdiger Kessler €80 • Ingelore Boegl €100 • Frau Erna €120 • Steeger €200 • Sra. Zeugin €150 • Alfons Manchen €150 • Ludwig Kreuels €20 • Sammelb. Dieter Wagner €125 • Charlotte Ballin €100 • Henriqueta €150 • Werner & Christel Reichert €150 • Michael Stoetzer €500 • Emil €50 • K. Durkowitsch €631,61 • Elfriede Pieper €275 • Rudi Schlienz €100 • Frau Bergs €50 • Peter Klingler €200 • Jochen & Martha €100 • Anna Peter €100 • H.-D. Manteuffel S.L. €3.100 • Sra. Ross €50 • Yogi Heinz €170 • Waffenring TF €300 • Pferdehof Amicab €100 • Elmar Unland €50 • Wandergruppe Monika €223 • Sven Werner €65 • E. & Renate Weigner €40 • Elke Kroger €10 • Lydia Schmidt €4.000 • Loly M. Pérez €40 • Domingo Martín Barroso €30 • Loli Zafra, Victor M. Hdez. €20 • Asunción & Alejandro f. Oscar €20 • Gerd Sonnenwald €50 • Loli, Pedro, Delia, Melchor, Carmen, Agustín & Carmen R. €100 • Petra Riedel-Luckm. €150 • Dr. Nolte €100 • Gräfin Alegiani €30 • Frau Helga €100 • Lunes El Tanque €200 • Hella & Axel Bertram €500 • Dr. Wolf-Rüdiger Gehrke €700 • Dr. Klaus Bernhard €1.500 • E.H.B. €50 • Sorina Aust-Joan €70 • Karin & Tommy van Os, Krombacher Bistro €5.305 • Bridge-Club Puerto €500 • Helmut v.d. Vorle €350 • Georg Payer €340 • Susanne Geyer €30 • W. Feege & U. Roeder €250 • Ehep. Schüssler €1.000 • Wandergr. Heinz €125 • A&W Böhlke €300 • Marlene Álvarez €100 • Brunhilde u. Joerg Marschner €2.000 • Josef & Vroni Amann €500 • Herr Bergs €40,66 • Lyrik & Klassik, Delissen €2.800 • Ingrid Heuser €535 • Reinhard Wittjen €200 • Christina • Rosi u. Klaus €60 • Herbert €350 • HGM Holding GmbH, Bremen €25.000 • Ehep. Giesswein €960 • Klaus Knizia €50 • María Elena Álvarez €100 • Karl Schmoetzer €500 • Helmi & Fritz Ritter €50 • Erika u. Hans-Dieter Bathen €150 • H.-P. Stormberg €200 • Familie Laible-Link €100 • Karin u. Andreas €50 • Architekten, Icod €60 • Hans-Walter u. Anke S. €400 • Gustaf Hofer €50 • Benefiz-Fest Castillo €6.145,16 • Mario Risse €100 • Dieter Brenner €595 • Herbert, Innsbruck €565 • Rosemarie Link €100 • Gernot & Liesbeth, La Paloma €110 • Sra. Reichelt €100 • Herr Marburger €50 • Deutschspr. kath. Kirchengem. ges. €1.370 • Heinz Sebor €50 • E.B. €100 • Ehep. Steger €100 • L.& E. Falke €650 • Lydia aus Berlin €5.000 • Heilgendorf €300 • Meissi €500 • Rita Rosa Suter €150 • Kater Rubio €3.000 • Gisela & Gäste €120 • Ursula & Ernes­to €50 • Constanza Regalado €100 • C. Ellermann €20 • Lupardo Ten. S.L. €200 • Otto L. Müller €100 • Ehep. Mohr €50 • Siegfried & Beatrix Wöhrl €125 • Herbert €500 • Jürgen Schmidt €100 • Gem. Jahresschl.-Gottesdienst der kath. & evang. Gem. €600 • Heinz & Dorle €600 • Gerd & Gäste €200 • Anna & Peter €200 • Ositos, Esslingen €836,99 • Fam. Becker €50 • Winfried & Brigitte €50 • Claudia €500 • Ehep. Tremmler €410 • Kollekte Gem. Evang. Christen €169,58 • „La Tortuga“ €180 • Reiner Schnell „Ruf an + Spar“ €1.000 • Schweizer Freunde €200 • Sieglinde Kiefer • Brigitte Insel €50 • Marie Luise & Klaus Paedelt €200 • Helga & Robert Nagl €100 • Engel der Armen €700 • Kaffeekasse Wochenblatt €44,39 • „Chupa“ €700 • 60. Geb. Charly €500,00 • Fam. Heilgendorf €823,31 • Jonas aus Norden €50 • Josi & Herbert €350 • Gabi & Herbert €800 • Felix & Fanny €3.917,59 • Teneriffa-Kalender €310,45 • Lea Müller Schmid €500 • Kollekte Ökum. Jahresschluss-Gottesd. €344,60 • Dt. Schule Puerto €150 • Rotary Club S/C TF €350 • Horst Roggenbach €200 • Gem. ev. Christen €138,70 • U. Kreutzfeld &. H. Bruchmann €50 • Inge 70. €375 • Fam. v. Levetzow €970 • Fam. Schwarz €720 • Rubio-Konzert €400 • Paradies-Papagei €300 • Srs. Leon €100 • Christel & Werner Krüger €100 • Fest d. Freunde u. Förderer €510 • E.H.B. €100 • R. Wolf, Aktion PKW €1.000 • Aptos. Viña del Mar, PKW €500 • Fam. Dr Baz €500 • Hr. Schettler €500 • Monika €250 • Werner, El Sauzal, €50 • Mark Lyndon €300 • Ökumen. Jahresschlussgottesd. €911,80 • Kollekte Gem. Evang. Christen €257,37 • Ingeborg €100 • „Palmen & Meer“ €650 • ARNIRO S.L. €1.000 • J. Zeisel, Rest. TACOA, €200
Ohne Namensnennung: €1001, €500, €15, €300, €505, €50, €10, €50, €100, €300, €1.300, €50, €502, €50, €50, €120, €200, €100, €50, €50, €50, €10, €10, €50, €501, €50, €20, €50, €50, €499, €50, €60, €900, €100, €200, €500, €100, €50, €50, €499, €150, €199, €150, €100, €199, €200, €398, €10, €254, €704, €245, €25, €25, €20, €2.378, €82, €20, €100, €555, €5.000
Seit 18. November 2009 – Spenden total per 1. Februar 2022:
€ 263.064,59

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen