Durch Bauarbeiten unbenutzbar!


Die guten Küchengeister der Tafel von San Vicente de Paul (Archivbild) haben keinen Ort mehr, wo sie ihre wohltätige Arbeit entfalten können. Foto: WB

Die Hilfe für 90 und mehr bedürftigen Menschen kommt dadurch zum Erliegen

Seit einer ganzen Reihe von Jahren unterstützen wir durch unsere Spendenaktion „Aus Geben wächst Segen“ eine Ein- richtung in La Laguna, die vom Orden San Vicente de Paul unterhalten wird. In einem kleinen, alten Haus, ganz in der Nähe des Rathauses, das dem bischöflichen Amt gehört und den freiwilligen Helfern kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, bekamen täglich etwa neunzig, manchmal sogar mehr als hundert Personen ein warmes Essen. Manche holten es auch für alte oder behinderte Menschen ab, die selbst nicht mehr dort hingehen konnten. Es wurden auch Lebensmittelpakete für bedürftige Familien ausgegeben und warme Decken und Kleidung für Menschen, die in den kalten Nächten von La Laguna auf der Straße schlafen müssen.

Die Betonung liegt hier auf wurden, denn diese Zuflucht, wo auch einsame Personen ein wenig Kontakt mit ihren Mitmenschen finden konnten, gibt es nicht mehr. Anfang des Jahres wurden in einem Gebäude direkt nebenan Bauarbeiten begonnen. Die Helferinnen waren darüber informiert worden, dass es wohl zu starker Staubentwicklung kommen könnte und es angeraten sei, den Speisesaal nebst der Küche für einige Wochen zu schließen. Das war im vergangenen Februar. Nur einige Wochen später stürzte eine tragende Wand ein, und das kleine Haus ist damit unbenutzbar geworden.

Seither suchen die Helferinnen, die dort für bedürftige Menschen gekocht haben, vergeblich andere Räumlichkeiten, um ihre Schützlinge wieder versorgen zu können. „Das Bürgermeisteramt hat uns versprochen, nach einem anderen Lokal zu suchen, aber bislang hat sich noch nichts getan. Erst war Wahlkampf für die Generalwahlen und dann für die Gemeindewahlen, und bis ein neuer Bürgermeister im Amt ist, kann es leider noch dauern, bis etwas geschieht“, klagt Matilde, die Leiterin, bei einem Telefongespräch.

In einem provisorischen Lagerraum packen die Frauen jetzt Pakete zusammen, um bedürftige Familien mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln zu versorgen. Aber auch die Spenden, die sie bislang von Firmen und Supermärkten für den täglichen Speisezettel geschenkt bekamen, können sie nun nicht mehr verwerten und natürlich auch nicht lagern.

Wir haben der Gruppe, die sich Virgen Poderosa nennt und die wir in den vergangenen neun Jahren für ihre Hilfe bedürftiger Personen immer wieder unterstützt haben – inzwischen sind da 23.500 Euro  zusammengekommen -, wieder einen Betrag von 2.000 Euro zukommen lassen, um ihr über die Runden zu helfen. Wir hoffen sehr, dass der neue Bürgermeister von La Laguna sich der Sache annimmt. Es ist für uns unvorstellbar, dass in La Laguna keine mietfreien Räumlichkeiten zu finden sind, wo den Menschen, die mittellos sind oder gar auf der Straße leben, wieder täglich ein warmes Essen angeboten werden kann.

Aus diesen Reihen der hilfsbereiten Frauen in La Laguna hat sich eine weitere Gruppe zusammengefunden, die den Namen „Santa Luisa de Marillac“ trägt, aber ebenfalls unter der Schirmherrschaft des Ordens San Vicente de Paul mit bedürftigen Personen arbeitet. In verschiedenen, von Privatpersonen zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten bieten sie Beschäftigungsmöglichkeiten für ältere Menschen an, wie

z.B. Handarbeitskurse, mentale Gym­nastik etc. Sie unterstützen bei Anträgen, bürokratischen Angelegenheiten, wie etwa drohenden Räumungsklagen um nur einige Beispiele zu nennen. Auch diese Gruppe hat sich an uns gewandt und um finanzielle Unterstützung gebeten, da sie auf keinerlei öffentliche Hilfe zählen können, sondern auf Spenden und eigene Mittel angewiesen sind.

Damit wir auch weiterhin in solchen Notlagen einspringen können, konnten wir uns wieder über Spenden von Nora und Norbert sowie auch von unserer Patin Christina Heidbrook freu­en. Ein herzliches Dankeschön dafür.

 

Ein sinnvolles Geschenk

Hausfeste sind eine ideale Gelegenheit, gemeinsam Gutes zu tun. Man wird zu Geburtstagen und anderen Festlichkeiten eingeladen und weiß gar nicht mehr so recht, was man sich von seinen Gästen wünschen soll. Warum stellen Sie nicht eine Geschenkebox auf und wünschen sich eine Spende für die Aktion „Aus Geben wächst Segen“ – ein wirklich sinnvolles Geschenk. Einige unserer Leser haben so beachtliche Beträge zusammengebracht und waren stolz auf ihre großzügigen Gäste.

Spendenempfänger:

Servicio Social Adeje (12/09) Euro 2.500
Sozialer Speisesaal „Hijas de Caridad“, Santa Cruz de Tenerife (02/10, 05/10, 12/10, 07/11, 01/12, 12/12, 05/19) Euro 16.000
„Candelaria Solidaria“ (02/10) Euro 1.000
Kinder-Tageszentrum Padre Laraña, S/C de Tenerife (04/10, 11/10, 12/10, 04/11, 09/11, 01/12, 04/12, 12/12, 01/13, 03/13, 8/13, 01/14 Weihnachtsbescherung, 03/14, 04/14, 12/14, 03/15, 07/15, 01/16, 2/17, 12/17, 01/19,/ 02/19) Euro 35.737,67
Caritas Puerto de la Cruz (06/10, 08/10, 01/11, 10/11) Euro 3.000
Sozialer Speisesaal „San Pío X“, Santa Cruz de Tenerife (09/10, 01/13) Euro 4.500
Caritas Teneriffa (03/11, 9/15) Euro 3.500
Sozialer Speisesaal „Casa de Acogida María Blanca“, Puerto de la Cruz (8/11, 01/12, 9/12, 12/12, 03/13, 12/13, 2/14, 03/14) Euro 10.930
Caritas Los Cristianos (02/12) Euro 2.000
Sozialer Speisesaal „San Vicente de Paúl“, La Laguna (05/12, 12/12, 2/14, 6/15, 12/15, 2/16, 9/17, 12/17, 6/18, 3/19, 6/19) Euro 25.500
4 Hilfsstellen der Caritas, in und um Puerto: „Virgen de los Dolores“, „San Juan de Padua“, „La Candelaria“ und „Peña de Fran­cia“ (01/12, 09/12, 12/12, 3/13, 06/13, 12/13, 3/14, 06/14, 6/15, 01/16, 07/16, 08/16, 11/16, 4/17, 6/17, 12/17, 3/18, 6/18, 8/18, 12/18, 3/19, 4/19) zus. Euro 27.750
Kinder-Tageszentrum in La Vera (1/13, 8/13, 03/14, 04/14, 09/16, 6/17) Euro 4.972,83
Caritas Los Potreros, Los Realejos (05/13, 9/13, 12/13, 10/14, 2/15) Euro 3.300
Caritas La Concepción, Los Realejos (10/14, 12/14, 11/15, 3/16, 7/16, 11/16, 12/16, 1/17, 3/17, 4/17, 4/17, 6/17, 10/17, 12/17, 01/19, 05/19) Euro 17.510
Caritas Gemeinde San Juan Bautista, La Orotava (mehrere Zahlungen 12/14) zus. Euro 3.775
Tagesstätte für behinderte Kinder, CREVO, La Orotava (07/15, 01/16, 2/16, 12/16, 12/17, 1/18, 2/18, 12/18, 12/18, 01/19, 02/19) Euro 13.170
Hospital La Inmaculada, Puerto de la Cruz (12/15) Euro 2.000
Refugio Majorero, Fuertev. (02/16) Euro 250
Sozialer Speisesaal „Buena Estrella“, El Fraile, Arona (07/18) Euro 2.000
Baby-Bank, Puerto de la Cruz (02/19) Euro 500
Spendenkonto
Bei der Banco Sabadell
In Spanien: 00810403340001185625
vom Ausland: IBAN: ES1400810403340001185625
BIC: BSABESBBXXX
Einladung zum Mitmachen
Die Idee ist ganz einfach: Sie spenden einen Einmalbetrag oder sagen zu, monatlich ein Jahr lang, „Überwinterer“ vielleicht auch nur ein halbes Jahr lang, einen festen Betrag auf das Sonderkonto unserer Gemeinschaftsaktion „Aus Geben wächst Segen“ bei der Banco de Sabadell einzuzahlen. Bankdirektor Don Emilio Bas Castells führt dieses Konto für uns kos­tenlos.
Das Wochenblatt garantiert, dass jeder Cent von diesem Konto ohne Abzug Hilfsorganisationen auf Teneriffa zugute kommen wird. Von der Organisation, die Ihr Geld erhalten hat, bekommen Sie auf Wunsch eine Spendenbescheinigung. Als Vorbild für mögliche weitere Spender zur Nachahmung werden im Rahmen des „Spendenbarometers“ die Namen der Mitmachenden, sowie Höhe der Beträge in jeder Wochenblatt-Ausgabe veröffentlicht. Sie können sich dazu auch einen „Mitmachnamen“ ausdenken, unter dem Ihre Gabe genannt wird.

 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: