Rückblick: Ausgabe vom 19. August 1988


Foto: WB

Die wichtigste Nachricht vor 30 Jahren

Spielkasinos waren in den Achtzigerjahren das Objekt der Begierde der Touristikgemeinden, die sich dadurch zahlungskräftige Urlaubsgäste erhofften. Puerto de la Cruz mit dem repräsentativen „Casino Taoro“ im ehemaligen gleichnamigen Hotel im Taoro-Park war damals das leuchtende Vorbild, dem auch Playa de las Américas folgen wollte. Es sollte eine Mega-Anlage werden, mit zweistöckigem Spielsaal, Restaurant, Discothek etc. wie unserer Ausgabe vom 19. August 1988 zu entnehmen ist. Leider ist das Interesse der Touristen an einem Kasinobesuch längst erloschen, und die Inselverwaltung versucht seit Jahren vergeblich, das Kasino Playa de las Américas, das immer noch „provisorisch“ in einem Hotel untergebracht ist, zu veräußern.

In unserer Ausgabe vom 19. August 1988 berichteten wir darüber, dass der Stadtrat von Arona einstimmig den Bau eines Spielkasinos beschlossen hatte, und die hochtrabenden Pläne nach Kräften unterstützen wollte. Um jedoch gleich zur Sache zu kommen, war im Hotel Gran Tinerfe bis zur Fertigstellung des Neubaus das Kasino eingerichtet worden, wo es sich noch heute befindet.

Die Nachricht: Grünes Licht für das neue Spielkasino von Playa de las Américas

Einstimmig hat der Stadtrat von Arona „ja“ zu dem Projekt gesagt, das den Bau eines Spielkasinos im Urlaubsort Playa de las Américas vorsieht. Das Projekt ist von der Casino Playa de las Américas SA vorgelegt worden. Das Gebäude soll auf einem  6.000 qm großen Gelände direkt am Strand zwischen dem Hotel Conquistador und Parque Santiago entstehen. Die Anlage soll insgesamt recht großzügig gestaltet werden: Der Spielsaal 2.000 qm groß sein und innen doppelte Höhe haben. Selbstverständlich wird es über ein Restaurant verfügen und auch eine Diskothek ist eingeplant. Derzeit ist das Kasino provisorisch im Hotel Gran Tinerfe untergebracht. Wie zu erfahren war, wird fest damit gerechnet, dass die erforderliche Baugenehmigung bis Ende September erteilt wird, sodass die Bauarbeiten unverzüglich beginnen können. Aronas Bürgermeister Manuel Barrios erklärte die ungewöhnliche Zügigkeit, mit der dieses Projekt vom Stadtrat verabschiedet wurde, mit dem großen Interesse, das die Gemeinde an dem neuen Spielkasino hat.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: