„Nichts Neues“ in Sachen Repsol

Nachdem über die Zeitung „El Mundo“ vor zwei Wochen bekannt wurde, dass das Erdölunternehmen Repsol die spanische Regierung erneut um eine Genehmigung für Ölbohrungen in kanarischen Gewässern ersuchen will, hat der Konzern selbst dieses Gerücht dementiert, bzw. mitgeteilt, dass es sich nicht um eine neue Anfrage handele.