Eine Stadt besinnt sich auf Weiblichkeit

Nur fünf von hundert Straßen und Plätzen in Barcelona tragen den Namen einer Frau. Die überwältigende Mehrheit wird von Männernamen bzw. Ortsnamen belegt. Insgesamt sind in der katalanischen Hauptstadt von insgesamt 4.700 derzeit nur 250 Straßen, Plätze und Gärten nach einer Frau benannt.

„Ich wurde benutzt“

Hollywood-Star Tim Robbins ist schon seit jeher für sein Engagement in Umwelt- und sozialen Fragen bekannt. Dass er diesen Einsatz selbst dann nicht außer Acht lässt, wenn er sich auf Promotionstour für seinen jüngsten Film oder ähnliche berufsbedingte Veranstaltungen befindet, bewies der Schauspieler Mitte Januar in Madrid.

Kleine Ursache – große Wirkung

Für spanienweites Aufsehen sorgte Mitte Januar eine Stadträtin aus Lepe (Huelva), als Nacktfotos von ihr in der Lokalzeitschrift Lepe Urbana erschienen. Mit den „ästhetisch einwandfreien“ Fotos bewirbt sich die Ressortleiterin für Wirtschaft um den Titel „Miss Lepe Urbana“.

Pastor Korthals bleibt

Mit einer freudigen Nachricht überraschte Hartmut Rust, der Vorsitzende des Vorstandes der evangelischen Kirchengemeinde im Norden Teneriffas, die Besucher des traditionellen Neujahrstreffens.