Sparsamer Wahlkampf

Auf den Kanaren haben die Parteien beschlossen, bei ihren Kampagnen für die Neuwahlen am 26. Juni zu sparen. In einigen Gemeinden kam man sogar überein, sich einzig und allein auf die Kandidatenplakate auf den der Partei zugewiesenen Flächen zu beschränken.

Titel aberkannt

Der Verwaltungsrat der Universität Complutense in Madrid hat dem ehemaligen Präsidenten der Bankgesellschaft Banesto, Mario Conde, die Ehrendoktorwürde aberkannt, die ihm bereits 1993 verliehen worden war.

Die Einkommensteuer für Nicht-Residente

Es klingt schon auf den ersten Blick etwas widersinnig: wieso sollte jemand, der zwar hier ein Haus besitzt, aber weder in Spanien fest ansässig ist noch hier Geld verdient, dennoch Einkommensteuer zahlen? Nun gut, Steuerrecht hat mit Logik oft rein gar nichts zu tun, dennoch, rechtfertigen lässt sich diese Steuer schon.

Milliardär mit großem Herzen

Amancio Ortega, spanischer Unternehmer auf dem Textilsektor und einer der reichsten Männer der Welt, hat erneut eine großzügige Geste gezeigt. Vierzig Millionen Euro hat er gestiftet, damit Andalusien mit technischen Einrichtungen an die Spitze gelangt, was die Diagnose und Behandlung von Krebserkrankungen betrifft.