Büro des Honorarkonsuls in Puerto de la Cruz feierlich eingeweiht

Am 27. März wurde in Puerto de la Cruz die Einweihung des Büros des neuen Honorarkonsuls der Bundesrepublik Deutschland auf Teneriffa, Ángel Hernández Hernández, gefeiert. Der kanarische Regierungspräsident Paulino Rivero unterstrich bei seiner Ansprache die enorme Bedeutung, welche die Deutschen von jeher für die Kanaren im Allgemeinen und die Insel Teneriffa im Besonderen hatten und nach wie vor haben, und wünschte dem neuen Honorarkonsul viel Glück und Erfolg bei seiner Aufgabe.

Pfeifen verboten

María Dolores de Cospedal, Präsidentin der Regionalregierung von Kastilien-La Mancha und Generalsekretärin der Partido Popular, würde die Zuschauer des Stadions verweisen, die beim Endspiel um den Königspokal – Copa del Rey – des Fußballs beim Abspielen der Nationalhymne pfeifen.

Wandern und entdecken

Am Tag der Sonnenfinsternis hatte der Regen begonnen. Mein Regenmesser zählte fast vier Liter Niederschläge innerhalb von 24 Stunden, und auch an den folgenden Tagen hielt sich das Wetter nicht an die amtliche Vorhersage. Das Regenwetter blieb, und die vorgesehene Tour im Anaga-Gebirge fiel ins Wasser. Als es Tage später morgens kurz über dem Orotavatal aufklarte, erschien der Teide etwas weißer. Gegen zehn Uhr schaute ich wieder hinauf. Dank der zurückgezogenen Wolken war gut erkennbar, dass es diesmal viel weiter herunter geschneit hatte. Also musste in den Cañadas deutlich mehr Schnee liegen als im ganzen, kalendarisch schon vergangenen Winter. Und damit gab es für mich Wichtigeres als unaufschiebbare Aufgaben im Haus.