Vom Meer zum Teide in La Orotava

„Es ist nie zu spät“, begann der Direktor des Teide-Nationalparks am 26. November bei der Einweihung der Ausstellung im Besucherzentrum des Nationalparks seine Ansprache. Manuel Durbán traf damit den Nagel auf den Kopf, denn auch nach zehnjähriger vielkritisierter Wartezeit auf die Eröffnung ist diese interaktive und didaktische Ausstellung mit Sicherheit eine Bereicherung für La Orotava und ganz Teneriffa.

Fast eine halbe Million Euro für Puerto de la Cruz

Ganz gezielt wird das Cabildo bis März nächsten Jahres Puerto de la Cruz verschönern. Die Stadt soll buchstäblich herausgeputzt werden, um auf Urlauber attraktiver zu wirken und einen gepflegteren und moderneren Eindruck zu vermitteln.
476.000 Euro hat die Inselverwaltung für die verschiedenen Baumaßnahmen zur Verfügung gestellt, die bis März 2015 abgeschlossen werden sollen. Dann wird Puerto in neuem Glanz erstrahlen.

75% lehnen die Erdölsuche ab

In dem erbitterten Streit zwischen Regional- und Zentralregierung um die Probebohrungen des Ölkonzerns Repsol hatte letztere zunächst einen Sieg errungen als das Verfassungsgericht die geplante Volksbefragung vorläufig stoppte. Kanarenpräsident Paulino Rivero, der die öffentliche Meinung hinter sich weiß, ließ sich jedoch nicht entmutigen und zumindest eine groß angelegte Umfrage durchführen. Dabei zeigte sich, dass mit 75,4% eine überwältigende Mehrheit der Bevölkerung gegen eine zukünftige Förderung von Erdöl in den Gewässern der Kanaren eingestellt ist.