Der Graus vor dem Schulbeginn

Wenn am 8. September für die Vor- und Grundschüler der Schulalltag beginnt, werden viele Eltern aufatmen. Fast drei Monate Sommerferien sind eine lange Zeit. Doch die Rückkehr ins Klassenzimmer bringt dafür andere Sorgen mit sich. Für viele kanarische Familien ist allein der Kauf der Schulbücher, geschweige denn der Schuluniform, eine enorme Belastung.

Unterschätzte Naturgewalt

Trotz ausdrücklicher Warnung des Wetterdienstes, der Ende August „Alarmstufe gelb“ für die Südküsten der Inseln ausgerufen hatte, kam es zu mehreren tragischen Unfällen. An den Stränden signalisierten die roten Fahnen Gefahr und Badeverbot. Dies hielt jedoch etliche Strandbesucher nicht davon ab, im Meer zu baden. Einige gerieten dadurch in Schwierigkeiten, und verschiedene Rettungseinsätze wurden erforderlich. In nur zwei Tagen kamen bei Badeunfällen auf den Kanaren drei Menschen ums Leben.

Kleine Hoffnung für Berta und Antonio

Ein Einspruch soll die bevorstehende Zwangsräumung von Berta und Antonio am 19. September aufschieben. Der Anwalt des Seniorenehepaares aus Tacoronte, dem vor zwei Jahren durch eine Reihe von Verfahrensfehlern und zweifelhafte Gutachten sein bis dahin schuldenfreies Haus weg gepfändet wurde (das Wochenblatt berichtete), hat einen Antrag auf Aussetzung des Termins beim zuständigen Gericht eingereicht.