Traumziel Kanaren

Bereits in den vergangenen Monaten wurde auf den Kanarischen Inseln im Tourismus ein Rekord nach dem anderen gebrochen. Ob die Urlaubergesamtzahl, die Zahl ausländischer Touristen, die Ausgaben oder die Übernachtungen – ständig wurden alle früheren Rekorde übertroffen.

Banken verfügen über 200 leerstehende Wohnungen

Wie überall in Spanien hat die Wirtschafts- und Immobilienkrise auch Santa Cruz schwer getroffen und geprägt. Die Suche nach Lösungen hält nach wie vor an. In den vergangenen Jahren wurden diverse Familien in Teneriffas Hauptstadt zwangsgeräumt, während die Immobilien in das Eigentum der Banken übergingen, die mittlerweile gleichzeitig als Immobilienagentur und Hypothekengeber fungieren.

Fahndung nach Kupferdieben

Die Lage spitzt sich allmählich zu. Seit Jahren schon wird in Spanien eine steigende Zahl der Diebstähle von Kupferkabel festgestellt. Auch auf den Kanaren verschwinden alljährlich beachtliche Mengen des begehrten Metalls aus öffentlichen Elektroinstallationen, was die Stadtkassen belastet. Auf Teneriffa hat die Inselverwaltung ausgerechnet, dass von 2009 bis heute Tausende Meter Kupferkabel gestohlen wurden, was einem Schaden von 1.435.200 Euro entspricht.

„100.000-Euro-Schallmauer“ durchbrochen

Seit das Wochenblatt im November 2009 seine Aktion „Aus Geben wächst Segen“ ins Leben gerufen hat, spendeten Leser und Freunde die unglaubliche Summe von mehr als hunderttausend Euro. Damit konnten in den vergangenen viereinhalb Jahren viele Einrichtungen unterstützt werden, die sich für in Not geratene Familien und insbesondere für Kinder einsetzen, für die nicht die allernotwendigste Versorgung zur Verfügung steht.

Entscheidung in „letzter Minute“

Lange hat der Präsident sich Zeit gelassen, um den Spitzenkandidaten der Partido Popular für die Europawahlen zu benennen. Nun endlich ist seine Wahl auf Miguel Arias Cañete, den derzeitigen Minister für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt, gefallen. Das hat Regierungschef Rajoy nun veranlasst, eine Mini-Umbildung seines Kabinetts durchzuführen.

Hollywood erneut zu Gast

Hollywood stattet den Kanarischen Inseln wieder einmal einen Besuch ab. Filmlegende Shirley Mac­Laine wird zusammen mit anderen Stars im Juni auf Gran Canaria für Szenen des Films „Wild Oats“ vor der Kamera stehen. Am 24. April wurde die Schauspielerin 80 Jahre alt, doch sie scheint kein bisschen müde zu sein und nimmt gerne das Angebot der Hauptrolle in dieser Komödie an.