Strom muss 15 bis 20% teurer werden

Der Vorstand von Enel, dem italienischen Stromerzeuger, dem 92 % des Kapitals der spanischen Elektrizitätsgesellschaft Endesa gehört, sieht die Sache klar: Die Lösung der Probleme des Sektors, vor allem das riesengroße Loch von 24 Milliarden Euro, das in den letzten zehn Jahren entstanden ist, kann nur in der Erhöhung der Verbraucherpreise liegen.

Schlechte Wirtschaftslage

Laut der neuesten Umfrage des Zentrums für soziologische Studien (CIS) im Februar, schätzt ein Großteil der Spanier (89%) die wirtschaftliche Lage als schlecht beziehungsweise sehr schlecht ein. Ein Drittel (34%) glaubte, dass es sogar noch schlimmer werden wird.

Schwacher WSV

Am 6. März endete der diesjährige Winterschlussverkauf. Unterm Strich nahmen die Verkäufe erneut ab, zwischen 5 und 10% im Vergleich zum Vorjahr.

Mini-Patenschaften sollen Museen retten

Seit die Wirtschaftskrise begann, ist der Etat für Kultur bei der Regionalregierung von Murcia wie der Schnee in der Sonne geschmolzen. Betrug er im Jahr 2008 noch 140 Millionen Euro, so sind im eben begonnenen Jahr lediglich 42 Millionen im Haushaltsplan vorgesehen.

Blonder Star

Für seine Rolle des „Bösen“ im neuen James Bond Film „Skyfall“, in dem Daniel Craig wieder die Hauptrolle spielt, musste sich Javier Bardem, der spanische Oscar-Preisträger und Ehemann von Penelope Cruz, das Haar blondieren lassen.