Viermastbark auf Kanarenkurs

Während die Schnapszahl an diesem 11. November wohl auch auf Teneriffa für Hochsaison in den Standesämtern sorgen wird und – ebenfalls in Santa Cruz ­– an diesem besonderen Datum die feierliche Eröffnung des frisch renovierten Luxushotels „Mencey“ stattfindet, wird im Hafen mit Spannung das Einlaufen der russischen Viermastbark Sedov erwartet.

Rubalcaba versus Rajoy

Die einzige Fernsehdebatte zwischen Alfredo Pérez Rubalcaba (PSOE, l.) und Mariano Rajoy (PP, r.) am 7. November brachte den 12 Millionen Zuschauern wenig Aufschluss über die konkreten Pläne der Präsidentschaftskandidaten. Dementsprechend sahen auch die anschließenden Umfragen weder Rubalcaba noch Rajoy vorne.

Arbeit dank des Tourismus-Booms

Der Aufschwung des Tourismus spiegelt sich auch in der Schaffung von Arbeitsplätzen wieder. Laut Teneriffas Inselregierung wurden im Oktober 6.695 neue Verträge im Tourismussektor geschlossen – 1.037 bzw. 18% mehr als noch im Vorjahresmonat.

Eröffnung des Nordkrankenhauses im März

Ein um das andere Mal wurde der Termin zur Eröffnung des Nordkrankenhauses in Buen Paso bei Icod de los Vinos verschoben, doch als Inselpräsident Ricardo Melchior Ende Oktober dem Bau und dem bereits genutzten sozialgesundheitlichen Zentrum einen Besuch abstattete, verkündete er, das Nordkrankenhaus werde im März 2012 seine Türen öffnen.

Rating-Agenturen stuften Spanien herab

Nacheinander senkten kürzlich Fitch, Standard & Poor’s (S&P) und Moody’s die Bewertung der spanischen Liquidität. Als Hauptgründe wurden die Auswirkungen der andauernden Wirtschaftskrise Eu­ropas sowie die hohe Verschuldung und Arbeitslosigkeit Spaniens genannt.

Streik am 17. November

Die Ankündigung der kanarischen Regierung, im kommenden Jahr die Personalkosten im Gesundheitswesen erheblich zu senken und die Arbeitszeit von 35 auf 37,5 Stunden zu erhöhen, hat für Furore gesorgt.