Zwillingsgeburt bei den Zweifinger-Faultieren


© Ulrich Brodde

Im Loro Parque gab es kürzlich Nachwuchs bei den Zweifinger-Faultieren. Das Pärchen, das 2007 aus einem Zoo in Italien in den Tierpark nach Puerto de la Cruz kam, hat Zwillinge bekommen, was zu einer internationalen Sensation in Biologen- und Veterinärkreisen geworden ist.

Tatsächlich bringen Zweifinger-Faultiere normalerweise nach einer Tragezeit von sechs Monaten ein einziges Junges zur Welt. Eine Zwillingsgeburt – und dies auch noch in einem Zoo – ist die Ausnahme.

Die kleinen Säugetiere kamen in dem speziellen tropischen Gehege zur Welt, das der Loro Parque für die Zweifinger-Faultiere eingerichtet hat. Ihre Eltern, Bimba und Bianco, sind vier und fünf Jahre alt und fühlen sich in ihrem neuen Zuhause offensichtlich wohl.

Um die gesunde Entwicklung beider Jungtiere zu gewährleisten, mussten die Zwillinge getrennt werden. Eines der Babys blieb im Faultiergehege bei seiner Mutter und kann dort von den Besuchern auch bestaunt werden. Flink klammert es sich mit seinen Krallen im Fell der Mutter fest. Das andere Jungtier wird von den Tierpflegern des Parks liebevoll versorgt und von Hand aufgezogen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.