Zwei Grand Dames des Pop und Soul auf Teneriffa


© Wochenblatt

Whitney Houston im April und Alicia Keys im Juni

Der Konzertveranstalter Rolo Producciones, der am 30. April Pop-Diva Whitney Houston nach Teneriffa bringt, ist besorgt. Die nach den Konzerten in Australien scharf kritisierte Sängerin ist scheinbar stimmtechnisch nicht topfit.

Angesichts der miesen Konzertkritiken ist diese Beschreibung sogar noch untertrieben. In Brisbane soll Whitney ihre Fans gar mit einer Krächzstimme geschockt und die hohen Töne ganz verfehlt haben. Die „Süddeutsche“ titelte daraufhin treffend: „Houston, wir haben ein Problem“.

Da der Kartenverkauf für das Konzert auf Teneriffa bereits auf Hochtouren läuft, sorgt sich Javier Rolo von Rolo Producciones nun verständlicherweise um den Auftritt der 46-jährigen Sängerin bzw. darum, dass ihr die Stimme noch vor dem geplanten Konzert auf Teneriffa komplett versagen könnte. Doch der Konzertpromoter von Whitney Houston hat ihn bereits beruhigt. Wie Javier Rolo der Zeitung Diario de Avisos sagte, habe ihr Manager zwar zugegeben, dass sie einige Konzerte verpatzt hat, ihm gleichzeitig aber auch versichert, dass Whitney Houston die übrigen Konzerte in guter Form geben wird. „Ich hoffe darauf, dass sie sich erholt und hier ein tolles Konzert gibt“, sagte Javier Rolo hoffnungsvoll. Er als Unternehmer könne nicht mehr tun, als ihre Gage zu zahlen und das Konzert so gut wie möglich zu organisieren. An ein Absagen des Konzerts will er gar nicht denken, denn es sind bereits 6.000 Karten verkauft worden.

Andrew McManus, Tour-Promoter von Whitney Houston, begründete der britischen Zeitung „Express“ gegenüber die Stimmprobleme der Sängerin damit, dass sie zuviel rauche. Verschiedene Medien mutmaßten bereits, dass Whitney einen Drogenrückfall erlitten habe bzw. dass der jahrelange Drogenmissbrauch auch für das Versagen der Stimme verantwortlich ist. Die Sängerin selbst gab sich unterdessen unbesorgt und erklärte sich mit ihrer Leistung zufrieden. Das Rauchen will sie vorerst nicht aufgeben.

Alicia Keys im Juni

Rolo Producciones wird im Juni dieses Jahres eine weitere weibliche Berühmtheit der Musikbranche auf die Insel bringen. Am 6. Juni wird die Sängerin und Pianistin Alicia Keys am Hafen von Santa Cruz ein Openair-Konzert geben. Wo das Konzert stattfinden wird, steht noch nicht fest. Und für den Herbst hält Rolo noch eine Überraschung bereit. Ein weiteres großes Konzert eines internationalen Künstlers, dessen Namen er allerdings noch nicht verraten wollte, soll im Oktober stattfinden. An den letzten Vertragsdetails werde derzeit gefeilt, verriet Javier Rolo nur.

Der Kartenvorverkauf für beide Konzerte läuft über die Website www.generaltickets.com. Karten für das Konzert von Whitney Houston am 30. April in Santa Cruz kosten zwischen 40 und 300 Euro, Karten für das Konzert von Alicia Keys am 6. Juni sind für 35 oder 60 Euro zu haben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.