Zwei Deutsche bei Autounfall in Puerto de la Cruz schwer verletzt


Am 20. Januar um 20.42 Uhr kam es in Puerto de la Cruz zu einem schweren Autounfall. Vermutlich ein dunkler Volkswagen Golf fuhr zwei Deutsche auf der Calle Valois an und beging danach Fahrerflucht.

Der 63-jährige Thomas N. erlitt bei dem Unfall ein schweres Schädel-Hirn-Trauma, die 67-jährige Christa Elisabeth D. ebenfalls einen schweren Schlag gegen den Kopf. Zuerst wurden die in Puerto de la Cruz ansässigen Deutschen in das Krankenhaus Bellevue gebracht, doch aufgrund der schweren Verletzungen wurden sie alsbald in das Universitätskrankenhaus verlegt.

Die Polizei von Puerto de la Cruz verständigte umgehend Guardia Civil, Verkehrspolizei, Nationalpolizei sowie andere Lokalpolizeistellen des Nordens, um die Suche nach dem Unglücksfahrer aufzunehmen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.