Zugangsstraße im Sommer


© Moisés Pérez

Küste von El Sauzal

In den letzten vier Jahren investierte die öffentliche Verwaltung sechs Millionen Euro in die Wiederherstellung der Küste von El Sauzal.

Es wurden 400 illegale Bauten abgerissen, die Küstenlinie wiederhergestellt, eine 1,5 km lange Promenade geschaffen und ein kleiner Parkplatz eingerichtet. Leider war das Erholungsgebiet jedoch bisher nur nach einem Fußmarsch von ca. einer halben Stunde zu erreichen.

Das soll sich jetzt ändern. Am 14. Dezember erklärte Mariano Pérez, Bürgermeister von El Sauzal, gegenüber einer kanarischen Tageszeitung, das dem Umweltministerium angehörige Küstenamt werde in einigen Tagen mit den Bauarbeiten zur Wiederherstellung dieser unbefahrbaren Zugangsstraße beginnen. Das 700.000 Euro teure Bauvorhaben wird voraussichtlich im Juni nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Zunächst sollen eine Rinne für Beleuchtung und Wasserversorgung gegraben, danach der Straßenbelag komplett erneuert, Mauern repariert bzw. gebaut, Leitplanken angebracht und, wo nötig, Maschennetze zum Schutz vor Steinschlag befestigt werden.

Die Gemeindeverwaltung beabsichtigt, zeitgleich mit den Bauarbeiten an der Straße auch kleinere Verschönerungen an der Küste vorzunehmen, um die Attraktivität des Erholungsgebietes zu steigern.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.