Zucchero im Esperanza-Umhang


© EFE

Gastgeschenk für Italiens Blues- und Rockstar

Anerkennend nickt Zucchero, als ihm vom Vizebürgermeister von Santa Cruz und dem Vizekulturbeauftragten der kanarischen Regierung eine traditionelle „Manta Esperancera“ um die Schultern gelegt wird.

Der Umhang aus dickem Stoff diente der Landbevölkerung von Teneriffa ehemals als Kälteschutz im Winter. Heute sind nur noch selten und ausschließlich in sehr ländlichen Gegenden meist ältere Männer mit diesen typischen Umhängen zu sehen, die tatsächlich sehr gut vor der feuchten Kälte in Gebieten wie La Esperanza schützen. Der italienische Blues- und Rockstar Zucchero war nach Teneriffa gekommen, um am 6. Juni im leider nicht ausverkauften Sportpalast von Santa Cruz de Tenerife ein Konzert zu geben. Zwei Stunden lang unterhielt er seine Fans mit den großen Hits seines neuesten Albums „All the best“. Der weltbekannte Bluesrocker, der im Laufe seiner Karriere mit allen möglichen Größen der Musikszene auf der Bühne gestanden hat (darunter John Lee Hooker, Eric Clapton, B.B. King, Joe Cocker, Miles Davis, Elton John und Andrea Bocelli), spielte neben vielen anderen Songs natürlich auch die Megahits „Senza una donna“, „Baila morena“ und „El Diablo en mi“.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.