Zenissimos Jagd


© Wochenblatt

Buchtipp

Jeremias will Carina vergessen, die Frau, die ihn enttäuscht hat. Ausgerechnet auf Teneriffa, mitten in seinem Urlaub, entdeckt er sie in einer Gruppe Touristen, und die Wunden brechen wieder auf.

Jeremias freundet sich unerkannt mit ihrer Schwägerin Laura an und horcht diese aus, während sie gemeinsam die Insel erkunden. Allmählich entwickelt er einen perfiden Plan, und die Jagd auf Carina beginnt …

Er dringt immer tiefer in Carinas Leben ein, besessen davon, sich an ihr zu rächen. Dank allerlei technischer Hilfsmittel gelingt es ihm dabei, falsche Fährten zu legen und selbst unerkannt zu bleiben.

Sein Opfer wähnt sich von einer Person bedroht, die sie nicht zu kennen glaubt, was die Ermittlungen erschwert, denn gegen wen sollte die Polizei vorgehen und wegen was? Carina ist psychisch immer mehr isoliert, sie kann sich nicht gegen Ihren Peiniger wehren …

Ein spannender, vielschichtiger Roman

Sabine Ibings Roman „Zenissimos Jagd“ behandelt neben seiner eigentlichen Geschichte verschiedene Thematiken. Jeremias ist eine narzistische Persönlichkeit. Er hat Schwierigkeiten, langfristige Beziehungen einzugehen, da er versucht, seine Partnerin zu beherrschen. Gewalt in der Partnerschaft und Stalkingtendenzen zählen manchmal zu den negativen Eigenschaften dieser meist charismatischen Menschen. Stalking ist für die betroffenen Personen mit Angst, Unsicherheit und Hilflosigkeit verbunden. Solange nicht eindeutig klar ist, wer dahinter steht, kann man seitens der Polizei nicht viel Hife erwarten, insbesondere, wenn der Täter im eigentlichen Sinn keine Straftat begeht. Ein weiteres Thema, mit dem sich die Geschichte befasst, ist das Thema auswandern. „Hüte Dich vor Sturm und Wind und Deutschen, die im Ausland sind!“, so besagt ein altes Sprichwort. Man geht in die Fremde, mit den Vorstellungen von zu Hause in der Tasche. Das ist in der Regel fatal … 

1. Auflage 2014

ISBN/EAN: 9783906014197

kartoniert, broschiert,

392 Seiten, 17,80 €, 22,00 SFr.,

auch als E- Book erhältlich.

C.F. Portmann Verlag

Seestraße 17, CH-8703 Erlenbach

www.cfportmann.ch

info@cfportmann.ch




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.