Zechpreller sticht Barbesitzer nieder und flüchtet


Beamte der Guardia Civil haben in der Nacht zum Donnerstag einen jungen Mann festgenommen, der einen Barbesitzer niedergestochen haben soll, als dieser ihn zur Zahlung seiner Getränke aufforderte.

Die Tat ereignete sich gegen 03.50 Uhr in einer Tasca in Las Chafiras (San Miguel de Abona). Augenzeugenberichten zufolge habe es ein Gerangel gegeben, als der 23-jährige Mann mit den Initialen M.R.H. sich anschickte zu gehen, ohne seine Zeche zu zahlen und der Barbesitzer ihn aufhalten wollte. Bei dem Handgemenge habe der Zechpreller zwei Messer ergriffen, die auf einem Tisch lagen, und sein Opfer damit schwer verletzt.

Der Täter flüchtete zu Fuß, konnte jedoch nur Minuten später gefasst werden. Ein Mädchen, das ihn begleitete, entkam.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.