Yogaübung der Woche


© Wochenblatt

Kobra-Bhujangasana

Wenn Ihnen die Vorübung Sphinx leicht fällt, dann können Sie die Kobra üben.

Anleitung:

Bauchlage. Die Handflächen liegen unter den Schultern am Boden, die Ellenbogen sind dicht am Oberkörper. Die Beine sind geschlossen. (Bei Pro-blemen im unteren Rücken, setzen Sie die Hände etwas weiter vorne auf und legen eine gefaltete Decke oder ein Kissen unter das Becken.) Die Ellenbogen bleiben wärend der ganzen Übung leicht angewinkelt (nicht durchdrücken). Der Blick ist nach vorn gerichtet. Einatmend drücken Sie die Handflächen fest auf die Unterlage, heben den Brustkorb,  den Kopf und den Blick nach vorn und oben (wenn Sie keine Halswirbelprobleme haben, ansonsten bleibt der Kopf und Blick nach vorn gerichtet.)

Der Abstand zwischen Schultern und Ohren wächst. Mit jeder Einatmung breiten Sie ganz sanft die Schlüsselbeine aus, mit jeder Ausatmung lassen Sie Spannung am Rücken entlang abfließen.

Bleiben Sie nur so lange in der Kobra, wie Ihre Atmung frei fließen kann.

Ausatmend langsam aus der Haltung zurückgehen. Kurzes Nachspüren (wir denken daran, im Yoga wird durch die Nase ein und ausgeatmet).

Diese Übung öffnet den Brustkorb und gibt Kraft im ganzen Rücken. Stärkend, auch innerlich.

Birgit-Christine Weimann

Yogalehrerin




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.