Yogaübung der Woche


© Wochenblatt

Kniender Hund

Vierfüßlerstand. Die Knie stehen direkt unter den Hüften und die Hände unter den Schultern.

Gehen Sie Schritt für Schritt mit den Händen nach vorn. Das Becken hat dabei eine gute Grundspannung, der Bauchnabel zieht etwas nach innen. Die Brust nähert sich dem Boden.

Strecken Sie sich vom Bauch über die Rippen und Unterarme bis in die Finger. Die Hände sind groß und breit vor Ihnen auf dem Boden.

Damit Sie keinerlei Druck im Nacken verspüren, ziehen Sie die Schulterblätter etwas nach hinten zur Wirbelsäule hin. Wenn die Arme sich nicht durchstrecken lassen, dann breiten Sie sie einfach zur Seite aus, so weit es geht.

Wenn Sie die Haltung eingenommen haben, entspannen Sie bei jeder Ausatmung die Muskulatur im oberen Rücken und lassen das Brustbein entspannt Richtung Boden sinken.

Der Kopf ruht auf der Stirn oder dem Kinn. Wenn die Beweglichkeit fehlt, auch gern auf einem Handtuch.

Bleiben Sie für etwa 10 Atemzüge in der Haltung.

Diese Übung ist hervorragend gegen Nackenschmerzen.

Birgit-Christine Weimann




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.