Yogaübung der Woche


© Wochenblatt

Gedrehte Vorwärtsbeuge

Ausgangsposition: Die Füße sind parallel. Sie stehen fest auf beiden Beinen.

Spüren Sie einen vollen und tiefen Atem, um Länge in der Wirbelsäule zu erlangen. Diese Länge behalten Sie bei, wenn Sie nun ausatmend den Oberkörper aus den Hüften heraus nach unten beugen und die linke Hand aufstellen – Sie können auch einen Block oder ein dickes Buch vor sich auf den Boden legen und die Hand darauf legen. Das Becken steht gerade nach vorne, der Beckenboden ist angespannt. Der Blick ist nach unten gerichtet. Einatmend heben Sie den rechten Arm nach oben, der Brustkorb dreht mit, und der Blick folgt, so weit es geht mit nach oben. Wenn es möglich ist, schauen Sie auf den rechten Daumen. Achten Sie darauf, dass der linke und der rechte Arm eine Linie bilden. Beide Schulterblätter ziehen zur Wirbelsäule. Halten Sie die Übung 10 bis 15 Atemzüge lang. Nehmen Sie danach den Arm nach unten, lassen beide Arme, den Kopf und die Schultern entspannt hängen. Wiederholen Sie die Übung mit der anderen Seite. Danach entspannt Wirbel für Wirbel nach oben rollen. Diese Übung dehnt die Körperrückseite und löst Verspannungen im Nacken.

Birgit-Christine Weimann




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.