Yoga-Übung 2


© Wochenblatt

Janu Sirsansana – Gedehnte Kopf-Knie-Haltung

Setze dich auf eine gefaltete Decke, dass das Becken nach vorn kippt. Winkle das rechte Knie an und setze dabei die Fußsohle an den linken Innenschenkel. Beide Schultern zeigen nach vorne.

Das Wichtigste bei dieser Übung ist es, den Rücken gerade zu halten. Wenn das nicht möglich ist, dann schlinge einen Gurt (wie in der Vorübung bereits beschrieben) oder ein Handtuch um die Zehenballen, damit du eine gerade Ausrichtung des Rückens erzielst. Lasse die Ferse nach vorne strahlen. Knie und Zehen zeigen nach oben.

Mit leichtem Zug bewegst du dich mit jeder Ausatmung langsam nach vorne. Sobald du eine zu große Spannung empfindest, gehst du wieder ein Stück aus der Asana heraus. Schließe die Augen und stelle dir vor, dass du dich ganz in Ruhe nach vorne dehnen kannst ohne Anstrengung und mit jeder Ausatmung tiefer.

Komme langsam aus der Übung heraus und wechsle den Fuß.  Bleibe für ca. 15 Atemzüge in der Haltung.

Vorwärtsbeugen haben einen vorteilhaften Einfluss auf das Verdauungssystem, da sie verstärkten Druck auf die Bauchorgane ausüben. Dehnt und öffnet die Hüften, den unteren Rücken und die Gelenke.

Ernährungstipp: Kalzium: Vorkommen: Milchprodukte, Mandeln, Körner, Algen. Wirkungsbereich: entgiftend, natürliches Beruhigungsmittel, Knochen und Zähne.

Birgit Christine Weimann

Yoga Lehrerin




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.