XVIII. Segelregatta Infantin Cristina-Cup


© AdriánHoteles

Vom 7. bis 9. Oktober vor der Küste von Santa Cruz

In den Gewässern vor Teneriffa wird am kommenden Wochenende zum 18. Mal um den Cup Infanta Cristina gesegelt.

Es handelt sich um die vorletzte Regatta dieser Saison im Veranstaltungskalender des spanischen Segelverbandes, die ausschlaggebend für die nationale Meisterschaft ist. Ausgerichtet wird diese Regatta, für die dreißig Boote in fünf verschiedenen Klassen gemeldet wurden, wie immer vom Königlichen Segelclub Santa Cruz de Tenerife in Zusammenarbeit mit de Stadtverwaltung.

Wie Club-Präsident José Miguel Conejo bei der Vorstellung der diesjährigen Veranstaltung erklärte, wird es im gewohnten Programm wenig Neues geben, das beziehe sich jedoch nur auf den sportlichen Aspekt. Bei dem sonst üblichen Rahmenprogramm habe man jedoch in diesem Jahr gewaltig den Rotstift angesetzt. Die Krise mache sich eben auch hier bemerkbar.

Fast alle teilnehmenden Boote kommen von kanarischen Clubs. Nur ein Teilnehmer aus Andalusien und ein weiterer aus Galicien ist mit dabei.

Ein neues Boot von Teneriffa, die Adrián Hoteles Macaronesia aus dem Inselsüden, macht von sich reden. Die Beneteau First 45, die erst kürzlich vor der Küste von Santa Cruz vorgestellt wurde, hat prominente Segler in ihrer Crew. Diego Guigou und Nano Negrín haben schon um den Americas Cup gesegelt.

Bei der Regatta um den Prinz von Asturien Cup, der am letzten Septemberwochenende vor Gran Canaria ausgesegelt wurde, konnte die Andrián Hoteles Macaronesia einen großartigen zweiten Platz belegen und auch für die Regatta um den Infantin Cristina Cup rechnet sich die Crew gute Chancen aus.

Am 29. und 30. Oktober geht es dann um den Pokal der Spanischen Marine, ebenfalls vor Gran Canaria, wo die letzten Punkte für die diesjährige Meisterschaft geholt werden können.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.