Wochenblatt-Leser mit großer Spendenbereitschaft


© Wochenblatt

Die ersten „Tausender“ vom Wochenblatt-Sonderkonto gingen an die Hilfsaktion „La Mesa“ in Puerto de la Cruz

Einen Monat ist die Wochenblatt-Hilfsaktion jetzt alt. Schon 7.538,48 Euro Spendengelder haben unsere Leser seither auf das Sonderkonto bei der Solbank überwiesen. Etliche davon wurden „Dauerspender“ eines monatlichen Festbetrags.

Das ist besonders erfreulich. Damit ist sichergestellt, dass Teneriffas „Tafeln / Mesas“, „Lebensmittelbänke“ und andere Einrichtungen zur Unterstützung von Notleidenden, zukünftig regelmäßig Geld aus der Aktion erhalten können.

Es war eine erfolgreiche Idee, die das Ehepaar van Oos aus Playa de las Américas hatte: Als Betreiber des „Krombacher Bistro“ stellten sie dort zur Geburstagsfeier des Hausherrn statt eines Gabentisches ein Sparschwein zugunsten der Aktion auf. Über die Freigiebigkeit ihrer vielen deutschen und österreichischen Stammgäste täuschten sie sich nicht. Diese waren begeistert und spendeten 550 Euro. Großzügig füllte das Ehepaar van Oos die Summe auf und überwies für die gute Sache 1.000 Euro. Ihnen und allen anderen Spendern ein herzliches Dankeschön!

Unser Spendenbarometer zeigt, wieviel Geld bisher eingesammelt werden konnte. Ebenso wird genau dargelegt werden, welche Organisationen damit unterstützt werden, – und zwar ohne Abzug von Verwaltungsaufwand. Jeder von den Lesern gespendete Cent wird dort zur zweckgemäßen Verwendung ankommen. Damit dies in jedem Fall garantiert ist, sucht das „Wochenblatt“ vorher  das  Gespräch mit den Verantwortlichen von Hilfsorganisationen. Mit ihnen steht das „Wochenblatt“ zur kurzfristigen Verteilung der Gelder derzeit in Kontakt. Über die Ergebnisse wird berichtet werden. 

Eine erste Summe von 2.000 Euro erhielt „La Mesa“ von Puerto de la Cruz. Diese „Tafel“ unterstützt  nach Angabe ihrer Leiterin Ingrid Lütgenau mit vielen privaten Helfern zur Zeit 1.200 Familien. Die Hälfte davon kommt aus Puerto de la Cruz, der Rest aus der Umgebung von El Sauzal bis Icod, sowie 100 Personen aus dem Inselsüden. Staatliche Unterstützung erhält die Hilfsorganisation (bisher) nicht. Es spenden Privatpersonen, Firmen und Geschäftsleute, letztere meist in Form von Sachmitteln aus Lagerbeständen.  Mit dem Wochenblatt-Spendengeld werden außer Lebensmitteln zu Weihnachten auch kleine Extras zum Fest verschenkt, damit auch bei den Ärmsten etwas Weihnachtsstimmung aufkommt. „Mesa“-Leiterin Lütgenau erhält viele Dankschreiben. Hier ein Auszug, übersetzt aus dem Spanischen: „Aus jedem Unglück lernt man etwas. Ich habe gelernt das wertzuschätzen, was wirklich wichtig ist und dankbar zu sein für die Freundlichkeit mir unbekannter Menschen. Ich kam mit großer Scham und hoffte, niemanden zu treffen, der mich kannte. Ich wurde mit großer Freundlichkeit behandelt und konnte feststellen, wie die Schlange der Bedürftigen jedesmal länger wurde. Mir scheint aber auch, dass immer mehr Menschen sich der Not hier bewusst werden und mehr spenden. Danke dafür, dass Sie gezeigt haben, dass man helfen kann, wenn man nur will.“

Einladung an unsere Leserinnen und Leser zum Mitmachen

Die Idee ist ganz einfach: Sie spenden einen Einmal-Betrag oder sagen zu, monatlich ein Jahr lang, „Überwinterer“ vielleicht auch nur ein halbes Jahr lang, einen festen Betrag auf das Sonderkonto unserer Gemeinschaftsaktion „Aus Geben wächst Segen“ bei der „Solbank“ einzuzahlen. Das „Wochenblatt“ garantiert, dass jeder Cent von diesem Konto ohne Abzug Hilfsorganisationen auf Teneriffa zugute kommen wird, die täglich Bedürftige versorgen. Über Höhe und Verwendung der Gelder wird das „Wochenblatt“ in jeder Ausgabe berichten.

Mitmachen soll kommunikativ und spannend sein – und wird „belohnt“

Unter allen Spendern wird eine dem „Wochenblatt“ für die Hilfsaktion gestiftete Berlin-Reise für 2 Personen vom 15. – 21. Juli zum „Classic Open Air“-Festival auf dem Gendarmenmarkt verlost werden. Diese von den Veranstaltern gestiftete Reise im Gesamtwert von 5.000 Euro beinhaltet Flüge Teneriffa – Berlin, Hotelübernachtungen und Tickets zu allen Konzerten mit Zugang zum VIP-Bereich in der Business-Lounge im Hotel Hilton***** mit exquisitem Speisebuffett und Getränken. Die Verlosung erfolgt im Frühjahr 2010 im Rahmen eines kleinen Festes, zu dem alle Spender und Förderer unserer Aktion „Aus Geben wächst Segen“ eingeladen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlos­sen. Mit ein wenig Glück wird also die Freude über Ihre gute Tat, die Sie an anderen Menschen begehen, nicht nur in Ihr eigenes Herz zurückkehren. Vielleicht werden Sie auch noch mit einem unvergesslichen Reise- und Musikerlebnis „belohnt“.

Insel-Präsident Ricardo Melchior übernimmt Schirmherrschaft

Als langjähriger „Wochenblatt“-Leser hat der Präsident des Cabildo Insular de Tenerife, Ricardo Melchior, die Schirmherrschaft  unserer Hilfsaktion „Aus Geben wächst Segen“ übernommen. Ricardo Melchior hat zugesagt, an unserem geplanten „Fest der Förderer“ im Frühjahr 2010 teilzunehmen.

Machen Sie mit…

Wenn auch Sie bei unserer Aktion mitmachen wollen, überweisen Sie bitte Ihre Spende auf das unten genannte Konto. Alternativ nehmen wir auch gerne Ihren Scheck oder Bargeld in unserem Büro in Puerto de la Cruz entgegen.

Spendenkonto bei der Solbank: 0081 0403 34 0001185625

IBAN: ES14 0081 0403 34 0001185625

BIC: BSAB ESBB

Das Online-Spendenformular finden Sie hier: