Wochenblatt-Hilfsaktion erfolgreich gestartet.


© Wochenblatt

Nun läuft es fantastisch!

Nein, es fing gar nicht gut an. Ein Restaurant hatte von der Wochenblatt-Aktion „Aus Geben wächst Segen“ gelesen. Man beschloss, den Preis des beliebt-üppigen Sonntagbüffets um 2 Euro Spende auf freiwilliger Basis zu erhöhen.

Der Wochenblatt-Artikel wurde gerahmt, und gleich noch auf spanisch übersetzt am Eingang aufgehängt. Gut 30 Gäste kamen zum Schlemmen, aber das Spendenrgebnis irritierte erst den Wirt, dann uns nach seinem Bericht: 2 Euro, und – „Geht die Bettelei jetzt wieder los?“   

Hatten wir etwas falsch gemacht? Mitnichten. Am Tag darauf ging es dafür richtig los:

 

„Wenn jeder prüft, ob und wie viel er erübrigen kann, ohne gleich in Not zu geraten, kommt sicherlich einiges zusammen – es muss nur jemand den Anstoß dazu geben, und das haben Sie gemacht.“

So schrieb uns „Kater Rubio’s“ Herrschaft aus La Longuera und bestätigte gleich tausend Mäuse (1.000 Euro) als Überweisung auf unser Spendenkonto bei der Solbank.

„Unsere Spende wird 100 Euro monatlich betragen. Wir möchten uns bei Ihnen für diese Aktion bedanken, denn Sie sprechen uns aus dem Herzen. Wir lasen in den Medien von der Armut der Menschen hier und haben uns vorgenommen, etwas zu tun. Ihr Aufruf kommt zur rechten Zeit.“

So das Ehepaar Jürgen und Elvira Rayen aus Puerto Santiago im Inselsüden.

Auch eine Spende von 300 Euro aus anderem Grund war willkommen: „Bitte meinen Namen nicht veröffentlichen! Vielleicht gewinne ich die 5.000 Euro-Reise nach Berlin, die unter allen Spendern verlost wird: Eine Woche  Berlin für 2 Personen zum Classic Open Air. Wenn nicht, so hat es doch Freude gebracht!“ (Die Flugreise für 2 Personen mit Luxushotel und VIP-Tickets zu allen Konzerten mit Klassik-Weltstars auf dem Gedarmenmarkt wurde uns von den Veranstaltern  gestiftet.)

Laut „Spendenbarometer“ auf dieser Seite sind in den wenigen Tagen bis Redaktionsschluss 5.613,48 Euro eingegangen. Aufgrund der bisherigen monatlichen Spendenzusagen können Teneriffas „Tafeln / Mesas“, „Lebensmittelbänke“ und andere Einrichtungen zur Unterstützung von Notleidenden  mit  Geld aus der Aktion zukünftig regelmäßig bedacht werden. Dank dafür allen Spenderinnen und Spendern! In unserer nächsten Ausgabe wird unser Spendenbarometer anzeigen, wie viel Geld bis dahin eingegangen sein wird, und wo es bereits geholfen hat.

Einladung an unsere Leserinnen und Leser zum Mitmachen

Die Idee ist ganz einfach: Sie spenden einen Einmal-Betrag oder sagen zu, monatlich ein Jahr lang, „Überwinterer“ vielleicht auch nur ein halbes Jahr lang, einen festen Betrag auf das Sonderkonto unserer Gemeinschaftsaktion „Aus Geben wächst Segen“ bei der „Sol Bank“ einzuzahlen. Das „Wochenblatt“ garantiert, dass jeder Cent von diesem Konto ohne Abzug Hilfsorganisationen auf Teneriffa zugute kommen wird, also „Lebensmittelbänken“ oder „Tafeln“, die täglich Bedürftige versorgen. Über Höhe und Verwendung der Gelder wird auf einer Sonderseite in jeder zukünftigen „Wochenblatt“-Ausgabe Rechenschaft abgelegt werden.

Mitmachen soll kommunikativ und spannend sein – und wird „belohnt“

Unter allen Spendern wird eine dem „Wochenblatt“ zur Hilfsaktion gestiftete Berlin-Reise im Wert von 5.000 Euro verlost werden – wie oben  bereits berichtet.  Diese Reise wird im Frühkahr 2010 unter den Stiftern einer Spende verlost werden. Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtswegs im Rahmen eines kleinen Festes, zu dem alle Spender und Förderer unserer Aktion „Aus Geben wächst Segen“ eingeladen werden. Mit ein wenig Glück wird also die Freude über Ihre gute Tat, die Sie an anderen Menschen begehen, nicht nur in Ihr eigenes Herz zurück kehren. Vielleicht werden Sie auch noch mit einem unvergesslichen Reise- und Musikerlebnis „belohnt“.

Insel-Präsident Ricardo Melchior übernimmt Schirmherrschaft

Als langjähriger „Wochenblatt“-Leser hat der Präsident des Cabildo Insular de Tenerife, Ricardo Melchior, die Schirmherrschaft  unserer Hilfsaktion „Aus Geben wächst Segen“ übernommen. Ricardo Melchior. Er hat zugesagt, an unserem geplanten Benefiz-Abend  im Frühjahr 2010 als „Fest der Förderer“ teilzunehmen.


Machen Sie mit…

Wenn auch Sie bei unserer Aktion mitmachen wollen, überweisen Sie bitte Ihre Spende auf das unten genannte Konto. Alternativ nehmen wir auch gerne Ihren Scheck oder Bargeld in unserem Büro in Puerto de la Cruz entgegen.

Spendenkonto bei der Solbank: 0081 0403 34 0001185625

IBAN: ES14 0081 0403 34 0001185625

BIC: BSAB ESBB

Das Online-Spendenformular finden Sie hier: