Wochenblatt als Marktführer bestätigt


© WB

In eigener Sache

Das Wochenblatt wurde nun auch von offizieller Seite als auflagenstärkste und meistverkaufte deutschsprachige Zeitung der Kanarischen Inseln bestätigt. Wie im Bericht der unabhängigen spanischen Auflagenkontrollstelle OJD vom 31. Mai 2011 beurkundet wird, lag die gedruckte Auflage des Wochenblatts im geprüften Zeitraum durchschnittlich bei 10.688 Exemplaren je Ausgabe, während die verbreitete Auflage 7.137 Exemplare betrug.

Die verbreitete Auflage gibt Aufschluss über die Exemplare einer Zeitung, die nachweislich den Leser erreichen, und errechnet sich aus den im Zeitschriftenhandel verkauften Zeitungen und den Abonnenten (6.881 Exemplare) sowie den kostenlos verteilten Zeitungen (256 Exemplare), meist Belegexemplare für Anzeigenkunden.

 

Auflagenstärkste und meistverkaufte deutschsprachige Zeitung

Das Wochenblatt wird damit als unangefochtener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln bestätigt. Diese Zahlen können als Anerkennung der guten Arbeit des gesamten Teams gewertet werden und geben frischen Antrieb, auch in Zukunft möglichst umfassend und mit dem gewohnten Niveau über alles Wichtige von den Kanarischen Inseln und aus ganz Spanien zu berichten. Die Redaktion bedankt sich bei allen Lesern, Abonnenten und Anzeigenkunden für die langjährige Treue.

Obwohl es als deutsche Auslandszeitung eigentlich abwegig ist, sich mit lokalen spanischsprachigen Tageszeitungen zu messen, wird im direkten Vergleich die Bedeutung des Wochenblatts in der kanarischen Medienlandschaft deutlich. Gemäß den aktuellsten Zahlen der OJD in Bezug auf die gedruckte und verbreitete Auflage je Ausgabe der Zeitungen auf Teneriffa, kann das Wochenblatt einen beachtlichen dritten Platz für sich beanspruchen, deutlich vor der „La Opinión de Tenerife“ und nur zweitausend Exemplare von „Diario de Avisos“, der ältesten Tageszeitung auf den Kanaren, entfernt. Die Auflage des lokalen Marktführers „El Día“ liegt mit 25.167 Exemplaren nur knapp zweieinhalb Mal darüber.

Das Wochenblatt verweist damit gleichzeitig alle deutschsprachigen Mitbewerber auf die Plätze. Besonders pikant im Fall einer anderen deutschsprachigen Zeitung, die sich seit Jahren unberechtigt auf ihrer Titelseite als „Die auflagenstärkste deutschsprachige Zeitung auf den Kanarischen Inseln“ brüstet. Abgesehen davon, dass diese Aussage falsch ist, handelt es sich bei dieser Publikation noch dazu um ein so genanntes Gratisblatt, von dem lediglich die verteilbare Auflage nachgewiesen werden kann. Angaben über die verbreitete Auflage, also wie viele Zeitungen der gedruckten Auflage tatsächlich den Leser erreichen, gibt es nicht.

Die OJD (Oficina de la Justificación de la Difusión) ist eine Abteilung der Auflagenkontrollstelle Información y Control de Publicaciones (Introl), dem spanischen Pendant zur IVW in Deutschland. Die Introl überprüft unabhängig alle seriösen Werbeträger in Spanien und liefert seit 1964 verlässliche Zahlen über die Verbreitung der Werbemittel im Land.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.