„Wir fiebern der Wiedereröffnung am 16. Dezember entgegen“

Kika Luczak

Kika Luczak

Das Wochenblatt sprach mit Kika Luczak, der neuen Direktorin für Sales & Marketing im Fünfsternehotel Botánico

Teneriffa – Das Hotel Botánico in Puerto de la Cruz, seit Jahren Mitglied im exklusiven Kreis der „The Leading Hotels of the World“, ist erneut für seine hohen Qualitätsstandards und Gästezufriedenheit ausgezeichnet worden. Zum fünften Mal wurde das Hotel vom Reiseportal TripAdvisor mit dem „Travellers’ Choice Best of the Best Award“ ausgezeichnet.
Diese Preise, die es seit 2002 gibt, sind die höchsten Auszeichnungen, die von TripAdvisor vergeben werden. Diese Auszeichnungen sind die einzigen der Reiseindustrie, die auf Millionen von Bewertungen und Meinungen von Reisenden auf der ganzen Welt basieren. Sie zeichnen die Besten der Besten in den Bereichen Service, Qualität und Kundenzufriedenheit aus.
Das Wochenblatt sprach anlässlich der Bemühungen um die Reaktivierung des Tourismus mit der neuen Leiterin des Bereichs Sales & Marketing des prestigeträchtigen Fünfsterne-Luxushotels in Puerto de La Cruz, Frau Kika Luczak.
Frau Luczak, Sie sind neue Direktorin für Sales & Marketing des Hotel Botánico. Welche Ziele haben Sie sich gesteckt?
Kika Luczak: Ich bin äußerst dankbar für das mir entgegengebrachte Vertrauen der Familie Kiessling und hoffe natürlich, der Herausforderung gewachsen zu sein, dieses emblematische Hotel optimal als einzigartige Luxus-Destination neu zu positionieren.
Die Corona-Krise stellt die Tourismusbranche vor noch nie zuvor erlebte Schwierigkeiten, und das erfordert, einfallsreicher zu sein und Projekte ausdauernder zu planen.
In unserer Verkaufs- und Marketingstrategie haben wir uns kurz-, mittel- und langfristige Ziele gesteckt. Dazu gehört unter anderem eine Produkt-Modernisierung, die Auffrischung des korporativen Erscheinungsbilds und eine Digitalisierung der Verkaufsprozesse.
Das Hotel ist aktuell geschlossen, und es sind schwierige Zeiten für den Tourismus. Wie beurteilen Sie die Aussichten für die kommenden Monate?
Kika Luczak: Die Situation ist kompliziert, ohne Frage. Auf einer sich ständig verändernden Bühne ist es natürlich äußerst schwierig, konkrete Voraussagen zu machen. Natürlich hoffen wir alle auf eine schnelle Regeneration, im Moment weisen die Indikatoren leider nicht darauf hin. Daher halte ich es für noch wichtiger denn je, Entscheidungen konstant an die neuesten Prognosen anzupassen, damit das Kostenrisiko so niedrig wie möglich gehalten werden kann und Verkaufs- und Marketingaktionen am effektivsten eingesetzt werden können. Ein ständiger Kontakt zu unseren Partnern ist dabei ausschlaggebend.
Was halten Sie von der Forderung der kanarischen Regierung nach PCR-Tests für Urlauber?
Kika Luczak: Alle Entscheidungen und Handlungen, die helfen, das Vertrauen der Urlauber in Reisen auf die Kanarischen Inseln wiederherzustellen, heißen wir willkommen.

Das luxuriöse Hotel Botánico ist eine Oase der Ruhe fernab des Massentourismus. Fotos: H.B.
Das luxuriöse Hotel Botánico ist eine Oase der Ruhe fernab des Massentourismus. Fotos: H.B.

Die durch das Coronavirus ausgelöste Gesundheitskrise hat den Tourismus besonders hart getroffen. Wo sehen Sie die größten Herausforderungen der Branche in der „neuen Normalität“?
Kika Luczak: Tourismus ist ein Synonym für Gelassenheit, Genuss und Auszeit, aber Corona zwingt uns leider zum Gegenteil mit Maskenpflicht und physischer Distanz. Es ist wichtiger denn je, sich in die Position seiner Gäste zu versetzen, ihre Befürchtungen und Ängste zu verstehen.
Unser Personal ist bestens mit den entsprechenden Kursen auf diese neue Situation vorbereitet, um die höchsten Qualitätsstandards mit den neuen hygienischen Anforderungen zu kombinieren. Unser persönlicher und kundennaher Service ist seit Jahren bestens bekannt. Da das Hotel Botanico Mitglied der „Leading Hotels of the World“ ist, gehören hohe Qualitätsprotokolle seit Jahren zu unserer Hotel-DNA.
Wie viele Personen Ihrer Belegschaft befinden sich derzeit im „ERTE“, und wie viele sind weiterhin mit dem Unterhalt des Hotels beschäftigt?
Kika Luczak: Im Moment sind ungefähr 90% der Belegschaft in Kurzarbeit, jedoch hoffen wir, dass wir sie bald zur Wiedereröffnung des Hotels willkommen heißen können.
Für wann rechnen Sie mit einer Wiedereröffnung des Hotels?
Kika Luczak: Wir fiebern der Wiedereröffnung am 16. Dezember entgegen, aber bis dahin gibt es noch reichlich zu tun.
Wie bereits erwähnt, arbeiten wir momentan an einer Hardware-Modernisierung: neue Hotelfassade, aktualisierter Swimmingpool-Bereich; in den öffentlich zugänglichen Bereichen wird ein luxuriöser Marmorboden die Teppichböden ersetzen, der gesamte Rezeptions- und Eingangsbereich wird erneuert. Gleichzeitig arbeiten wir an einer kompletten Aktualisierung des Hotelimages mit neuem Firmenlogo, neuer Webpage, neuer Hotelbrochüre und einem Update unserer IT-Einrichtungen.
All diese Erneuerungen werden uns helfen, stärker aus der momentanen Krise herauszukommen. Ich lade jeden ein, sich persönlich von unserem „neuen“ Hotel Botánico begeistern zu lassen.
Mit welchen Vorsichtsmaßnahmen hat sich das Hotel auf die post-Covid-Zeit vorbereitet? Welche Veränderungen bzw. Verbesserungen erwarten die Gäste?
Kika Luczak: Im Hotel Botánico folgen wir strikt den Anweisungen der Weltgesundheitsorganisation WHO, sowie des Spanischen Instituts für Qualität im Tourismus (ICTE), damit sich unsere Gäste ohne Sorge in dieser wunderbaren Ruheoase, weit entfernt vom Massentourismus, entspannen können.
Sind die von der Regionalregierung über das Tourismusressort vorgesehenen Subventionen und Hilfen für eine Reaktivierung des Tourismus ausreichend?
Kika Luczak: In der gegenwärtigen Situation habe ich keine Zweifel, dass jede Organisation, jeder Betrieb und jede Regierung ihr Bestes tut, um den Tourismus zu reaktivieren.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen