Winzer blicken vielversprechender Weinlese entgegen


© Wochenblatt

Weinbaugebiet Ycoden-Daute-Isora

Der Aufsichtsrat des Weinbaugebietes Ycoden-Daute-Isora im Norden Teneriffas kündigte dieser Tage voller Vorfreude an, alles deute auf eine exzellente Weinsaison hin. Demnach könne die bevorstehende Ernte zur besten der letzten sechs Jahre werden.

Man rechnet mit einem Ertrag von einer Million Kilo Trauben. Nach der Durststrecke der vergangenen Jahre – 2010 wurden nur 420.000, 2011 nur 400.000 und 2012 nur 625.000 Kilo eingesammelt – könnte sich der diesjährige Ertrag an das Ergebnis von 2006 zumindest annähern (1,3 Millionen Kilo). Von dem Rekordertrag im Jahr 2000 – damals ernteten die Bauern 2,05 Millionen Kilo – wäre man zwar immer noch weit entfernt. Deshalb zeigte sich der Aufsichtsrat voller Zuversicht, es werde jetzt endlich bergauf gehen.

Im Weinbaugebiet Ycoden-Daute-Isora sind 525 Weinbauern zusammengeschlossen, die circa 15 Kellereien beliefern. Ende Juli soll in den Küstenzonen mit der Ernte begonnen werden. Ende Oktober oder im November endet die Saison. In diesem Weinbaugebiet im Nordwesten Teneriffas wird zu 65 % die Sorte Listán Blanco angebaut.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.