Wenn die Surfbretter abheben…


© Wochenblatt

Spanische Meisterschaft im Kitesurfen in El Médano

Kitesurf – so nennt sich ein noch relativ junger Extremsport, der wie eine Kombination aus Surfen und Gleitschirmfliegen anmutet. Es handelt sich um eine Variante des Windsurfens, wobei der Surfer anstelle des Segels ein so genanntes „Kite“, einen Lenkdrachen, verwendet. Dabei steht er auf einem etwa ein bis zwei Meter langen Surfbrett.

Am windigen Strand El Médano im Süden Teneriffas kann man die Profis bei der Ausübung dieser spektakulären Sportart beobachten. Die konstant guten Windverhältnisse, die sowohl für das Windsurfen als auch für das Kiteboarden – auch Flysurfen genannt – Voraussetzung sind, haben El Médano zu einem unter Kitesurfern äußerst beliebten Strand gemacht. Nicht umsonst hat der britische Weltmeister Marc Shinn seinen Wohnsitz in Granadilla.

Aufgrund dieser idealen Bedingungen wurde El Médano zum Austragungsort der vierten Spanischen Meisterschaft gewählt, die vom 25. bis 28. Februar stattfinden wird. Gesponsert wird das Event unter anderem vom Cabildo, der Regionalregerierung und der Gemeinde Granadilla.

Mit 10 Jahren schon Weltmeisterin

Die Meisterschaft wird in verschiedenen Wettkampfdisziplinen stattfinden:

Freestyle: Sprünge mit Piruetten, wobei die Landung auf der Wasseroberfläche perfekt sein sollte. Bei dieser Disziplin sind die Sprünge immer gewagter und haben einen immer höheren technischen Schwierigkeitsgrad.

Border Cross: Geschwindigkeitsregatta mit Hindernissen.

Hang time: Hier gilt es, nach einem Sprung so lange wie möglich in der Luft zu bleiben.

Best trick: Wie der Name schon sagt, werden hier die besten „Tricks“, also die schwierigsten und auffälligsten Kunststücke bewertet.

Die Organisatoren freuen sich auf die Teilnahme von weltberühmten Kitesurfern, darunter die 12-jährige Gisela Pulido aus Barcelona. Dieses „Wunderkind“ stieg mit 10 Jahren in die nationalen und internationalen Meisterschaften ein und zeigte den Profis, die doppelt so alt waren wie sie, wo’s langgeht.  2004 und 2005 wurde sie jüngste Weltmeisterin. Trainiert und gemanaged wird der Teenie vom Vater, der ihr auch die Surf-Leidenschaft vererbte.

Ebenfalls bei der Meisterschaft in El Médano mit dabei: Kitesurfer Cesar Portas, die derzeitige Nummer Vier der Weltrangliste.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.