Weltnaturerbe in Top-Zustand

Foto: Cabildo de tenerife

Foto: Cabildo de tenerife

Nationalpark besteht IUCN-Prüfung

Teneriffa – Der Teide ist eines der 47 Weltnaturerbe-Gebiete weltweit, die am besten erhalten sind. Zu diesem Schluss kommt die Weltnaturschutzunion IUCN in ihrem jährlichen Bericht über den Erhalt und Zustand der Weltnaturerbestätten und -gebiete, zu denen seit 2007 auch Teneriffas Nationalpark gehört.
Alljährlich prüft die IUCN die Welterbegebiete, was häufig Beanstandungen zur Folge hat. Die hohen Standards, die der UNESCO-Titel Weltnaturerbe erfordert, werden nicht immer erreicht, und nur 19% der geprüften Titelträger erfüllten sie 2020 alle. Der Teide-Nationalpark gehört unter allen 213 Naturgebieten und 39 Kultur- und Naturerbestätten weltweit zu den 47 vorbildlichen Trägern des UNESCO-Titels, die ohne Beanstandungen blieben, berichtet das Umweltamt des Cabildos.
„Dieser Bericht offenbart die gute Arbeit des Verwaltungsbüros des Nationalparks“, freute sich die Leiterin des Amtes für Naturschutz und Sicherheit, Isabel García.
Unter den geprüften Orten, die zum weltweiten UNESCO-Weltnaturerbe zählen, wurden 112 von der IUCN als „in gutem Zustand“ bewertet, jedoch mit einigen Empfehlungen versehen. Weitere 75 Gebiete werden sich einer eingehenden Prüfung unterziehen müssen, wenn sie den Welterbestatus nicht verlieren wollen, und 8 Gebiete sind stark gefährdet, den Titel Weltnaturerbe zu verlieren.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen