Weinroute als neue Touristenattraktion


© WB

Restaurants, Weinkellereien, Landhotels und das Weinmuseum in El Sauzal beteiligen sich an der Initiative

Der Verband „Ruta del vino Tacoronte-Acentejo“ hofft, dass bis Ende des Jahres alle bürokratischen Formalitäten erledigt sind und das Industrie-, Handels- und Tourismusministerium das erforderliche Zertifikat erteilt. Tacorontes Bürgermeister Hermógenes Pérez ist zuversichtlich, dass die neue so genannte Weinroute durch die Gemeinden Tacoronte, El Sauzal und Tegueste innerhalb der nächsten zwei Jahre starten kann.

Die Initiative hat das Ziel, das touristische Angebot in diesen Gemeinden zu bereichern und damit die lokale Wirtschaft zu fördern. So soll die Weinroute die Touristen durch verschiedene, dem Projekt angeschlossene Weinkellereien führen (darunter z.B. die berühmte Bodega Monje aber auch andere wie Bodegas Insulares, El Lomo, El Moral und Agryenca). Restaurants werden Kostproben der lokalen Gastronomie und Weine anbieten, und Folkloredarbietungen sollen das Angebot abrunden. „Wenn wir das Zertifikt haben und die entsprechende Werbung schalten können, werden wir viele Besucher anlocken“, ist sich Bürgermeister Pérez sicher. Er erinnerte daran, dass dieses neue touristische Angebot auch Arbeitsplätze schaffen wird.

Auch das Weinmuseum in El Sauzal ist an dem Projekt beteiligt und wird sicher einen wichtigen Beitrag leisten. Hier können Besucher mehr über den Weinanbau auf der Insel erfahren, bevor sie einen Ausflug in eine der Bodegas unternehmen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.