Weinlese ging mit 50% Verlust zu Ende


© Moisés Pérez

Im Weinanbaugebiet Ycoden Daute Isora fielen viele Reben dem Waldbrand zum Opfer

Der Kontrollrat des Weinanbaugebiets Ycoden Daute Isora hatte zum Ende der Weinlese 2007 am 31. Oktober keine erfreuliche Meldung zu machen. Eher im Gegenteil, denn das Ergebnis blieb weit hinter den Erwartungen zurück.

Im Vergleich zum Vorjahr wurden 50% weniger Trauben geerntet, insgesamt nur 655.000 Kilo. Verantwortlich für dieses enttäuschende Ergebnis waren nicht nur die außergewöhnlich hohen Temperaturen während des Sommers, sondern vielmehr der Waldbrand, der Ende Juli weite Teile der Weinanbaugebiete zerstörte. 20 Weinbauern verloren die gesamte Ernte, 15 Hektar Weinberge wurden zu Asche.

Dennoch geben sich die Weinbauern nicht geschlagen. Sie setzen in den Kellereien nun alles daran, um Quantität durch Qualität aufzuwiegen. Die ersten Meldungen sind hoffnungsvoll, denn die geernteten Trauben scheinen von hervorragender Qualität zu sein.

Das Weinanbaugebiet Ycoden Daute Isora umfasst die Gemeinden San Juan de la Rambla, La Guancha, Icod de los Vinos, Garachico, El Tanque, Los Silos, Buenavista, Santiago del Teide und Guía de Isora.

Die endgültigen Ergebnisse der Weinlese der übrigen Weinanbaugebiete Teneriffas – La Orotava, Tacoronte Acentejo, Güímar und Cumbres de Abona – liegen noch nicht vor. Dennoch meldete der Kontrollrat des Orotavatals bereits, dass auch hier erhebliche Verluste verzeichnet werden. Verschiedene Weinbauern mussten aufgrund eines totalen Ernteverlustes die Weinlese komplett ausfallen lassen.

Beim Kontrollrat Abona ist man unterdessen mehr oder weniger zufrieden mit dem Ergebnis der diesjährigen Weinlese. Die geerntete Trauben­menge liegt zwar ebenfalls etwa 45% unter dem Ergebnis der letzten Kampagne, ist jedoch mit 843.000 Kilo weit größer als in anderen Anbaugebieten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.