Wanderweg entlang der Nordküste soll endlich verwirklicht werden


© Moisés Pérez

Projektausarbeitung für Teilstück entlang Puerto de la Cruz genehmigt

Vor wenigen Tagen wurde im Cabildo von Teneriffa die Ausarbeitung des Projektes für den Küstenwanderweg bei Puerto de la Cruz beschlossen. Wie der Leiter des Insel-Tourismusamtes, José Manuel Bemúdez, in einer Mitteilung bestätigte, wurde von der Stelle für die Erneuerung der Tourismusgebiete grünes Licht für das Projekt gegeben.

„Es ist ein historischer Erfolg, denn so können wir nun nach 30 Jahren und trotz aller Wechselfälle mit der Umsetzung eines Projektes beginnen, das nach seiner Fertigstellung zu einem erstrangigen touristischen Anziehungspunkt werden wird“, sagte Bermúdez.

Das durch bzw. an der Küs­te von Puerto de la Cruz entlang geplante Teilstück des Wander- und Spazierwegs wird vier Kilometer lang sein. Der Weg wird am Strand von El Bollullo (La Orotava) beginnen und zunächst am Strand Los Roques (Los Realejos) enden.

Das Teilstück in Puerto de la Cruz wird allerdings nur ein kleiner Abschnitt des sogenannten „Sendero Costero del Norte“, des Wanderwegs entlang der Nordküste, sein. Dieser soll nach den Plänen des Cabildos insgesamt 20 Kilometer lang werden, in der Gemeinde Santa Ursula beginnen und entlang der Küste von La Orotava, Puerto de la Cruz und Los Realejos bis San Juan de la Rambla führen. Auf dieser Strecke wird der Wanderweg drei geschützte Natur­gebiete durchqueren: Costa Acentejo, Rambla de Castro und Los Campeches-Tigaiga y Ruiz. Die Verantwortlichen im Tourismusamt hoffen, dass die Projektpläne für alle Teilabschnitte im Laufe von 2010 erstellt werden können. Dies hängt hauptsächlich davon ab, ob von staatlicher oder regionaler Seite eine Finanzhilfe erfolgt.

Das Cabildo hatte das Projekt – ursprünglich eine Idee des 2006 verstorbenen Tourismus-Pioniers Enrique Talg, Gründer des Hotels Tigaiga in Puerto de la Cruz – erst 2007 wieder aufgegriffen, um es endgültig in die Tat umzusetzen. Hierfür sollten die bestehenden Teilstücke des Wanderwegs instandgesetzt und der Weg in beide Richtungen weiter bis auf eine Gesamtlänge von knapp 20 Kilometern ausgebaut werden. Einen neuen Impuls erhielt das Projekt nun durch das Abkommen zur Erneuerung der Tourismusgebiete, das das Tourismusamt der Insel und die Gemeinden Arona, Adeje, Santiago del Teide und Puerto de la Cruz beschlossen haben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.