Waffenarsenal bei deutschen Mietern auf Teneriffa entdeckt


Die Guardia Civil hat vor wenigen Tagen auf Teneriffa ein ungewöhnliches Waffenarsenal aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die Waffen waren in der verlassenen Wohnung eines deutschen Ehepaares in Santa Ursula gefunden worden, nachdem ihr Vermieter Anzeige erstattet hatte, weil die Mieter verschwunden waren und er seit vier Monaten keine Miete mehr erhalten hatte.

Als Beamte die Wohnung öffneten fanden sie in einem anderhalb Meter hohen Tresor mehrere Waffen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, darunter eine Panzerfaust, mehrere Handfeuerwaffen und Gewehre, eine Tasche mit Schießpulver und Dokumentation sowie einen Granatwerfer mit Munition.

Die Kriminalpolizei hat den Fund untersucht und eine Einheit des Bombenentschärfungskommando Tedax musste eine Granate wegen Explosionsgefahr entschärfen. Die Beamten konnten feststellen, dass die übrigen Waffen zum größten Teil verrostet waren und in letzter Zeit nicht benutzt worden waren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.