Vulkanismuskonferenz


Anfang Juni in Puerto de la Cruz

Was bedeutet es, auf einem Vulkan zu leben? Welche Gefahren gibt es? Wie lassen sie sich einschätzen? Sind wir auf mögliche Risiken ausreichend vorbereitet?

Solchen und ähnlichen Fragen widmet sich der internationale Kongress „Städte auf Vulkanen“,  der vom 31. Mai bis zum 4. Juni in Puerto de la Cruz stattfinden wird. Veranstalter sind das ITER-Institut und das Cabildo (Inselregierung), die es als Erfolg betrachten, dass sie die Tagung nach Teneriffa holen konnten, das nun in einer Linie mit Rom, Neapel, Auckland, Quito, Hawaii oder Japan steht, den vorigen Veranstaltungsorten. Es sollen aber nicht nur mögliche Risiken diskutiert werden, sondern auch die Vorteile, die das Leben auf einem Vulkan bieten kann. Welche das genau sind, wird auf der Tagung ausführlich erörtert werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.