Vor dem Ertrinken gerettet


Aus einem Tümpel in Arona, der Charca de Cabo Blanco, hat ein Anwohner eine dreiköpfige Familie gerettet, die ohne sein beherztes Eingreifen in dem Wasserresservoir umgekommen wäre.

Eine 27-jährige Mutter und ihre beiden 10- bzw. 11-jährigen Kinder hatten sich dem Gewässer genähert, um Enten zu beobachten. Die Tochter rutschte auf dem glitschigen Bewuchs des Uferbetons aus, als sie eine Flasche holen wollte, die ihr aus der Hand gefallen war, und fiel ins Wasser. Der Bruder lief hinterher, um ihr zu helfen, die Mutter ebenfalls, obwohl beide nicht schwimmen konnten. Der Retter hörte ihre Hilferufe und sprang ins Wasser, obwohl er wusste, dass er wegen des Algenbewuchses nicht aus eigener Kraft herauskommen würde. Er holte zunächst die beiden Kinder, die sich recht und schlecht über Wasser hielten. Herbeigeeilte Nachbarn zogen sie heraus. Dann die Frau, die schon ertrunken schien, dann aber doch wiederbelebt werden konnte.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.