„Von Allen für Alle“


TV-Spendenmarathon sucht die Not zu lindern

Cabildo, Gemeinden, Hilfs-organisationen und Medien üben den Schulterschluss und unterstützen geschlossen den fünften Fernseh- und Spendenmarathon von Mírame TV am 21. Dezember auf der Plaza de España von Santa Cruz (das Wochenblatt berichtete).

Inselpräsident Carlos Alonso erklärte, es handele sich um eine Initiative ohne Einzelprotagonisten, sondern zugunsten der Hilfsbedürftigen, ganz nach dem Motto „Von Allen für Alle“.

In diesem Jahr verfolgt der Spendenmarathon das Ziel, 60.000 Tinerfeños mit Lebensmitteln zu versorgen und 20.000 Kinder an Weihnachten zu beschenken. Die Spenden werden vom Roten Kreuz und der Lebensmittelbank verteilt.

Tatsächlich ist die Hilfsbedürftigkeit groß. Laut der neuesten Umfrage zur aktiven Bevölkerung (EPA) vom dritten Quartal 2013 sind mehr als 393.000 Canarios arbeitslos, das entspricht einer Quote von 35%. Nach Angaben von Caritas leben mittlerweile 40% der Canarios unterhalb der Armutsgrenze. Bei vielen Familien wird es auch in diesem Jahr kein Weihnachtsessen geben, kaum ein Geschenk für die Kinder.

Umso eindringlicher rufen die Veranstalter zur Solidarität auf. Unternehmen oder Privatpersonen, die zum Spendenmarathon beitragen möchten, können sich schon im Vorfeld mit Mírame TV in Verbindung setzen, und zwar unter der Telefonnummer 922 105 550 oder per E-Mail unter comunicacion@mirametv.com




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.