Verordnung gegen Belästigung von Passanten


© Ayto La Laguna

Aufdringliches Ansprechen von Passanten und aggresive Bettler sind unerwünscht

In engem Austausch mit den Bürgern hat die Gemeinde La Laguna eine Gemeindeverordnung für ein friedlicheres und zivilisierteres Zusammenleben verabschiedet.

Die überfallartigen Kontaktaufnahmen junger Vertreter verschiedener Hilfsorganisationen, die an zentralen Stellen in der Fußgängerzone auf teilweise belästigende Art und Weise auf Spenden oder Mitgliedschaften drängen, werden in der neuen Verordnung untersagt, wenn keine Genehmigung vorliegt.

Auch Bettler, die die Passanten auf unangenehme Weise zu Geldspenden drängen oder sogar aggressiv werden, werden nicht mehr geduldet, obschon das Betteln an sich nicht verboten wurde. Graffiti wurden unter Strafe gestellt. Spiele mit Gegenständen wie Ballspiele oder Akrobatik mit Fahrrädern, Rollschuhen oder Ähnlichem werden wegen ihrer potenziellen Gefahr für Passanten untersagt. Die Geldbußen belaufen sich, je nach Schwere des Vergehens, auf zwischen 120 und 3.000 Euro.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.