Vermisstes Mädchen gefunden


Die 15-jährige J.G. verschwand am 20. Juni aus einer Jugendstrafanstalt in Santa Cruz. Seither suchten die Behörden fieberhaft nach dem Mädchen, verfolgten Einträge in sozialen Netzwerken, fingen Briefe ab usw.

Auch die besorgte Mutter rief zu einer Suchaktion auf, die sich über die ganze Insel erstreckte.

Schließlich trugen die Ermittlungen Früchte und die entscheidende Spur führte zu zwei Brüdern im Alter von 30 und 34 Jahren, die sich bei einer Methadonausgabestelle in Granadilla angemeldet hatten und in deren Begleitung sich J.G. befand. Das Mädchen hatte bei den Männern, die wegen Verdacht des Raubes festgenommen wurden, und deren Mutter in Granadilla Unterschlupf gefunden.

Nach Polizeiangaben hatte sich Mädchen vor fünf Monaten zunächst bei der Mutter einer Freundin versteckt. Nach einem Streit mit der Freundin setzte deren Mutter sie aber vor die Tür.

Mehrere Tage lang streifte das Mädchen umher, bis sie den 30-jährigen C.B.R.T kennenlernte und sich mit ihm zunächst in einer Höhle im Barranco de Santos, später in La Laguna versteckt hielt. Von dort ging es weiter nach Arona und dann nach Granadilla, wo sich die Schlinge der Fahnder schließlich zuzog.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.