Verkehrsparcours soll ab September wieder genutzt werden

Testfahrt des ersten Elektro-Autos auf dem Übungsplatz. Bürgermeister José Manuel Bermúdez (in der Hocke) will die Verkehrserziehung hier mit Beginn des neuen Schuljahres im September fortsetzen. Foto: Ayuntamiento de Santa Cruz de Tenerife

Testfahrt des ersten Elektro-Autos auf dem Übungsplatz. Bürgermeister José Manuel Bermúdez (in der Hocke) will die Verkehrserziehung hier mit Beginn des neuen Schuljahres im September fortsetzen. Foto: Ayuntamiento de Santa Cruz de Tenerife

Auf dem Übungsplatz lernen Kinder aus Santa Cruz das richtige Verhalten im Verkehr

Teneriffa – Der Bürgermeister von Teneriffas Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife, José Manuel Bermúdez, ist davon überzeugt, dass der Parcours für die Verkehrserziehung ab September wieder genutzt werden kann. Seit die Stadtverwaltung im Jahr 2013 den Übungsplatz für diesen Zweck ausgestattet hat, haben Tausende von Vorschul- und Grundschulkindern auf praktische Weise dort das richtige Verhalten im Straßenverkehr gelernt; ob als Fußgänger oder Radfahrer lernten sie auf den eingezeichneten Straßen und Gehwegen richtig unterwegs zu sein. Im März 2020 musste der Parcours aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen werden, und seither konnte die Verkehrserziehung nur noch im Klassenzimmer stattfinden.
Zwar ist es hierzulande nicht üblich, dass Kinder mit dem Rad zur Schule fahren, der dichte Verkehr in der Hauptstadt ist jedoch Grund genug, die Schülerinnen und Schüler schon ab dem Kindergartenalter über die richtigen Verhaltensweisen und grundlegende Sicherheitsvorkehrungen aufzuklären.

Im Laufe des vergangenen Schuljahres hat die Ortspolizei von Santa Cruz de Tenerife durch Besuche von Schulen unter Wahrung sämtlicher Corona-Sicherheitsvorschriften Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersstufen unterrichtet. Die Unterrichtseinheiten mit dem Thema Verkehrs- erziehung fanden nicht nur in der Grundschule statt; auch Jugendliche wurden im Rahmen von Vorträgen über Unfallprävention aufgeklärt.

Der Verkehrsübungsplatz für Kinder in Santa Cruz – Parque Infantil de Tráfico (PIT) – befindet sich am Ende der Calle Ramón y Cajal und ist 750 Quadratmeter groß. Der zweispurige Parcours ist 263 Meter lang und wurde von der Verkehrsbehörde Dirección General de Tráfic (DGT) abgenommen. Die Kinder lernen dort wichtige Verkehrsschilder kennen und können bei einem simulierten Ampelbetrieb üben, wie man richtig die Straße überquert. Für weitere theoretische Schulungen steht ein Raum zur Verfügung.

Streifenwagen in Miniatur

In Zukunft können Verkehrsschüler im Kindergartenalter auch in einem batteriebetriebenen Mini-Streifenwagen den Parcours des Übungsplatzes absolvieren. Ein Bürger der Stadt hat dieses kleine Fahrzeug gestiftet, das für Kinder zwischen 5 und 6 Jahren zugelassen ist und das er auf eigene Kosten so hat ausstatten lassen, dass es eine exakte Kopie eines Polizeiautos ist. Ursprünglich hatte er das kleine Elektroauto für seine vierjährige Tochter gekauft. Die Stadtverwaltung prüft nun die Anschaffung weiterer dieser Kinderfahrzeuge, um den Miniatur-Fuhrpark des PIT attraktiver zu machen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen