Verkehrskollaps im Süden Teneriffas


Der Zusammenbruch einer Brücke in der Gemeinde Adeje hat die Schliessung der Hauptstrasse TF-82 im Süden Teneriffas verursacht. Auf der wichtigen Verkehrader war am Freitag bei Los Menores eine Mauer eingestürzt und bedrohte die Stabilität dieses Streckenabschnittes. Eine Brücke muss nun abgerissen werden und neu erbaut werden. Die Arbeiten sollen mindesten eineinhalb Monate dauern.

 

Durch die Schliessung gab es trotz allen Bemühungen, geeignete Umleitungen zu schaffen, massive Staus in diesem Bereich. Auf der Ausweichstrecke TF-47 kam der Verkehr teilweise gänzlich zum Erliegen. Die Strecke wird täglich von etwa 15.000 Fahrzeugen befahren.

 

Die Inselregierung hat nun die Reparatur in einem Notfallplan organisiert. 500.000 Euro stehen sofort zur Verfügung. Derzeit werden etwa 5.000 Kubikmeter Schutt entfernt, um möglichst bald mit dem Wiederaufbau zu beginnen. Ein Spezialistenteam dafür soll heute auf der Insel eintreffen.

 

Ebenso hat die Inselregierung bei der Armee angefragt, ob diese eine mobile Fertigbau-Brücke provisorisch zur Verfügung stellen kann, um den strategisch wichtigen Verkehrsknoten kurzfristig zu entlasten. Unklar ist, ob dies technisch in so kurzer Zeit überhaupt machbar ist.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.