Verfolgungsjagd über die halbe Insel


„El Pato“ u. sein Komplize reihten in nur 2 Tagen Autodiebstahl, Raub, Körperverletzung, Sachbeschädigung u. Gefährdung im Straßenverkehr aneinander.

Zwei Auto- und Handtaschendiebe lieferten sich am letzten Aprilwochenende mit mehreren Polizeifahrzeugen eine nahezu einstündige Verfolgungsjagd vom Südflughafen bis nach La Laguna. Sie brachten dabei zahlreiche Verkehrsteilnehmer und Passanten in Gefahr und verletzten zwei Motorrad-Polizisten.

Alles begann damit, dass der 30-jährige Jonay G.P., polizeibekannt auch unter dem Spitznamen „El Pato“ (Die Ente), und der 43-jährige Antonio J.B.C. in La Laguna einen Mazda 323F entwendeten und damit auf der anderen Seite der Insel, in Las Américas, auf Handtaschenraub gingen. Mindestens einen solchen Raub durch Entreißen der Tasche im Vorbeifahren begingen sie mit dem Fahrzeug, insgesamt hatten sie eine Beute von 960 Euro und eine teure Marken-Uhr bei sich. 

Als die Polizei auf sie aufmerksam wurde, waren sie gerade auf der Autobahn nahe dem Südflughafen unterwegs. Zwei Motorrad-Polizisten der Guardia Civil erkannten den Mazda als gestohlen gemeldet und nahmen die Verfolgung auf. Jonay G.P. gab Gas und versuchte mehrfach, die Polizisten abzuhängen. Er fuhr zunächst in Las Caletillas ab, kehrte dann aber auf die Autobahn zurück. In der Zwischenzeit waren auch die Polizeikräfte in Santa Cruz benachrichtigt worden. 

Die Diebe fuhren jedoch nicht weiter bis zur Inselhauptstadt, sondern bogen auf die TF-2 ab. Kurz vor IKEA und Alcampo bogen sie wieder ab und rasten durch das Geschäftsgebiet bis zur Landstraße La Cuesta-Taco hinunter. Dann ging es weiter Richtung Ofra, und nahe dem Universitätskrankenhaus stießen die Flüchtenden mit einem Streifenwagen der Policía Local zusammen, der einen Achsenschaden erlitt und nicht mehr weiterfahren konnte. 

Danach fuhren sie entgegen der Fahrtrichtung auf die Autobahn TF-1 und weiter bis Taco, wo sie auf die Landstraße Taco-El Rosario einbogen. Dort wurde ein Streifenwagen der Policía Local La Laguna auf die Motorrad-Streife der Kollegen von der Guardia Civil aufmerksam und, obwohl die Beamten nicht im Bilde waren, worum es sich handelte, beschlossen sie, einzugreifen. Sie schnitten den Flüchtenden den Weg ab und brachten sie zum Halten. Jonay G.P. legte daraufhin den Rückwärtsgang ein und überfuhr die beiden Motorrad-Polizisten, um die Flucht in einer anderen Richtung fortzusetzen. Schließlich konnte der Mazda am Kreisel von Los Majuelos gestellt werden. Jonay G.P. setzte die Flucht zu Fuß fort und konnte von zwei Polizisten festgenommen werden, nachdem er gestürzt war. Antonio J.B.C. blieb im Wagen und versuchte mit diesem zu entkommen, doch auch er konnte von einem Lokalpolizisten und einem Passanten, einem Anwalt, überwältigt werden. 

Jonay G.P. hat eine lange Vorstrafenliste und wurde schon 50 Mal wegen verschiedener Delikte verhaftet. Trotz seines fahrerischen Könnens, das es ihm erlaubte, sich mit mehreren Polizeiwagen eine fast einstündige Verfolgungsjagd zu liefern, besitzt er keinen Führerschein. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.