Urlauberplus bescheinigt Aufwärtstrend


© EFE

„Puerto de la Cruz Xperience“ zeigt Erfolg

Cabildo-Präsident Carlos Alonso wertet das seit Jahresbeginn 2014 in Puerto de la Cruz verzeichnete Urlauberplus als Erfolg der neuen Werbestrategie, die Puerto als vielseitiges und erlebnisreiches Urlaubsziel darstellt und nicht mehr nur auf dem bewährten Sonne- und Strand-Angebot aufbaut.

„Wir sind dabei, die Klischeevorstellung, dass der Urlaub nur aus Sonne und Strand besteht, zu ändern und das Image von Puerto de la Cruz als Urlaubsziel mit einem breiten Freizeitangebot zu festigen“, sagte Alonso. Die Analyse der Urlauberzahlen der letzten Monate habe gezeigt, dass zwischen Januar und August 2014 immerhin 4,3% mehr Touristen Puerto de la Cruz besuchten. Somit setze sich die Besucherrückgewinnung fort, die nach sechs Jahren stetig rückläufiger Zahlen 2013 einsetzte.

Die wichtigsten Urlauberquellmärkte für Puerto de la Cruz sind Spanien (51,4%), Deutschland (21,7%), Skandinavien (7,7%) und Großbritannien (7,6%).

Auf dem deutschen Markt wurden gezielte Werbeaktionen durchgeführt, um Aktivurlauber über das attraktive Angebot von Puerto de la Cruz zu informieren. Außerdem, so Carlos Alonso, sei auch das Angebot an kulturellen, gastronomischen und folkloristischen Veranstaltungen ausschlaggebend für den Erfolg der Strategie „Puerto de la Cruz Xperience“. Events wie „Die Nacht der Vulkane“, das Reiseliteratur-Festival „Periplo“, „Puerto Street Art“ oder die verkaufsoffene Nacht „Noche en Blanco“ seien Beispiele dafür.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.