Unternehmer gegen „Strandfusion“


In Adeje sollen die Buchten „El Bobo“, „Troya I“ und „Troya II“ zusammengelegt werden

Nachdem von Adejes Tourismusamt mitgeteilt wurde, dass sich die Pläne zur Zusammenlegung der drei Strände „El Bobo“, „Troya I“ und „Troya II“ mit der Einreichung von 13 Projekten konkretisieren, haben sich die Unternehmer der Gemeinde zu Wort gemeldet.

Sie sind nämlich gar nicht begeistert von den Plänen der Stadt, aus drei Stränden einen zu machen. Insbesondere im Hinblick auf die zu erwartenden Unannehmlichkeiten durch die Bauarbeiten lehnen die Unternehmer die Strandfusionspläne ab.

„Die drei Strände sollten so bleiben wie sie sind, denn sie haben bis heute den Touristen und unseren Bürgern gedient und haben jeder für sich ihren eigenen Reiz“, wurde vom Unternehmerverband mitgeteilt und hinzugefügt, dass es viel wichtiger wäre, den Strand Fañabé zu erneuern, der seit dem letzten Unwetter in seinem bedauernswerten Zustand sei. „Aber es ist wohl einfacher, etwas Bestehendes zu zerstören als etwas zu verbessern was schlecht ist“, wird von Unternehmerseite moniert.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.