Unternehmen für die Gestaltung des Botanischen Gartens gesucht


© WB

Über eine öffentliche Ausschreibung

In Puerto de la Cruz läuft eine öffentliche Ausschreibung für die Gestaltung des erweiterten Teils des Botanischen Gartens. Nach langjähriger Verzögerung hat sich das kanarische Institut für landwirtschaftliche Forschung (Instituto Canario de Investigaciones Agrarias ICIA), dem die Verwaltung des „Jardín Botánico“ obliegt, auf die Suche nach einem Unternehmen gemacht, um das bereits vor Jahren ummauerte Gelände zur Vergrößerung des Botanischen Gartens auszubauen.

Das Projekt soll maximal 5,2 Millionen Euro teuer werden und die Bauzeit ist mit 48 Monaten angegeben.

Der neue Teil des Botanischen Gartens wird unter anderem einen Bereich für neotropische Pflanzen, Wasserspiele, Spazierwege, ein Gewächshaus mit Klimaautomat, etc. beinhalten.

Grund für die jahrelange Verzögerung des Erweiterungsprojektes (das Pflanzenparadies soll von 20.000 auf 55.000 qm vergrößert werden) war bislang die fehlende Finanzierungsbereitschaft vonseiten der Regionalregierung, die Ende des Sommers endlich die notwendigen 5,2 Mio. zugesagt hat.

Der Botanische Garten von Puerto de la Cruz, der korrekt „Jardín de Aclimatación de La Orotava“ heißt, wurde 1788 im Auftrag von König Carlos III. angelegt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.