Unter seiner neuen Dirigentin wirkt der MCN lebendiger und frischer


© Wochenblatt

Neuer Geist beflügelt deutschen Männerchor

Es war am 26. Dezember 2001 – damals noch in blauem Hemd mit MCN-Emblem auf der Brusttasche – als der deutschsprachige Männerchor erstmals die Heilige Messe der deutschsprachigen Katholischen Gemeinde in Puerto de la Cruz musikalisch umrahmte.

In jenen Jahren fand der Gottesdienst zum „Stefanus-Tag“ noch in der kleinen Kirche San Francisco statt. Sicherlich hätte damals keiner der Besucher gedacht, dass sich hieraus eine Tradition entwickeln würde. Zwar wird die Stefanus-Messe seit einigen Jahren in der großen Stadtkirche Nuestra Señora de la Peña de Francia gefeiert, doch der Männerchor del Norte ist noch immer mit dabei. Und die blauen Hemden sind längst durch elegante Chorwesten ersetzt. Da fällt es nicht auf, dass die Herren inzwischen etwas älter geworden sind.

Das beeinträchtigt die Chorleistung keineswegs. So hörten die Gottesdienstbesucher diesmal (endlich!) zwei neue Lieder, und die Interpretation der bisherigen – Heilig, heilig…,  Ora pro nobis, Morgenrot und Mondnacht – klang wie aufpoliert. Das Metrum stimmte und die Dynamik ließ die Stücke leben. Dies lobte auch Diakon Bertram Bolz, der die Messe co-zelebrierte und eine nachdenkenswerte Predigt hielt.

Nur wenige Wochen „im Dienst“, hat die neue Chorleiterin, Romina Mazzoni Cazzolino, dem Männerchor einen neuen Geist eingeflößt. Das liegt – wie man von den Herren hört – an ihrem musikalisch-didaktischen Talent, an ihrer frischen, lebendigen und motivierenden Art die Lieder einzustudieren. Und natürlich ist die aufmerksame Unterstützung am Klavier durch Rominas Mutter, Merilyn, die große Hilfe für effizientes Lernen.

Wie bekannt, befindet sich das MCN-Probenlokal im Haus Michael. Die Hausherren dort, Andrea und Bertram Bolz, sorgen Montag für Montag aufmerksam dafür, dass die MCN-Herren nach den Proben nicht darben müssen. Hierfür stattete MCN-Präsident Egon Brinkmann den Dank des Chores zum Schluss der Messe an Diakon Bolz ab und überreichte einen Geldbetrag für die Arbeit der Kath. Kirchengemeinde.

Wie am „Stefanstag“ üblich, wurde wiederum der neue Wein gesegnet, und Diakon Bolz lud die Kirchgänger zur anschließenden Verkostung vor der Kirche ein. Hier zeigte sich der MCN mit ansteckender Fröhlichkeit und sang noch so manches Lied, wofür sich die begeisterten Zuhörer mit großem Beifall bedankten.

Übrigens: Wer gerne im Chor singt und Geselligkeit schätzt, kann sich beim MCN melden. Montags, um 18.15 Uhr ist eine günstige Zeit hierfür, denn pünktlich ab 18.30 Uhr wird geprobt.                                                                                                                     

Hans Pfitzer

Männerchor del Norte




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.