TSV 1860 München spielte gegen CD Tenerife


Testspiel während Trainingsaufenthalt der „Löwen“ auf Teneriffa

Am 11. Januar fand im Stadion „Heliodoro Rodriguez López“ in Santa Cruz de Tenerife ein Freundschaftsspiel zwischen dem CD Tenerife und dem TSV 1860 München statt.

Obwohl das Stadion Platz für knapp 23.000 Fans bietet, wollten an dem kühlen Abend lediglich 500 Zuschauer das Spiel sehen, darunter etwa 60 mitgereiste Fans des Münchner Vereins. Etwas ungewöhnlich muss dieses Szenario für die Bayern gewesen sein, die, obwohl sie in der zweiten Liga spielen, daheim meist von rund 40.000 Fans angefeuert werden. So verloren sie dann auch das Spiel 3:1, nachdem Trainer Maurer auf mehrere Top-Spieler verzichten musste, die wegen Verletzung ausgefallen waren.

Die Kicker des Club Deportivo Tenerife nutzten dagegen ihre Chancen konsequent und konnten so ihren Fans den ersten Sieg seit drei Monaten präsentieren. Leider heimsten sie jedoch keine drei Punkte dafür ein, die ihnen in einem Ligaspiel im Kampf gegen den Abstieg geholfen hätten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.