Trinkgelage durch attraktivere Vergnügungsalternativen verhindern


Vereinigte Linke will Jugendliche durch Freizeitalternativen vom Alkoholmissbrauch abhalten

Die Vereinigte Linke (Izquierda Unida, IUC) in Puerto de la Cruz will die nächtlichen Trinkgelage der Jugendlichen auf der Straße mit einem alternativen Freizeitgestaltungsangebot bekämpfen.

Kino- oder Theatervorführungen im Freien, Sportwettkämpfe, geführte Touren, Konzerte oder Geschichtenerzähler könnten die nächtlichen „botellones“ verhindern, meint IUC-Sprecher Jonás González. Die Mitglieder seiner Partei seien der Ansicht, dass allein ein Verbot und die Androhung von Strafen das Problem nicht lösen werden, erklärte er. Es müssten Vergnügungsalternativen für junge Menschen geschaffen werden, die attraktiver sind. Viele Jugendliche würden nur aus Gewohnheit und wegen fehlender anderer Angebote weiter „botellón“ machen, meint González.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.